Picture Alliance

Karim Adeyemi wird seit geraumer Zeit beim BVB als Haaland-Nachfolger gehandelt. Nun soll es nach langem Hin und Her endlich eine Einigung zwischen den Schwarz-Gelben und RB Salzburg geben. Die Eckdaten des Transfers suchen bei der Borussia ihresgleichen. 


Borussia Dortmund wird diese Saison, wenn nicht noch ein Wunder in der Liga geschieht, ohne einen Titel beenden. In Anbetracht der selbst gesteckten Ziele, ist es für alle Beteiligten eine herbe Enttäuschung. In der kommenden Spielzeit soll aber wieder angegriffen werden. Damit das am Ende gelingt, basteln die Verantwortlichen intensiv am Kader für die neue Saison. Erste Neuzugänge wie etwa Niklas Süle stehen fest. Allerdings werden auch einige Akteure den Verein verlassen. 

Und bei den möglichen bzw. sehr wahrscheinlichen Abgängen darf natürlich ein Name nicht fehlen – Erling Haaland. Der Norweger kann den Verein dank einer Ausstiegsklausel im Sommer verlassen, was allem Anschein nach nur noch eine Frage der Zeit ist. Doch obwohl noch nicht endgültig feststeht, wo der Stürmer in der kommenden Spielzeit seine Schuhe schnürt, sollen die Borussen bereits einen Nachfolger ans Land gezogen haben. 

Adeyemi-Wechsel fast perfekt

Der schon seit einigen Monaten beim BVB heiß gehandelte Karim Adeyemi soll im Sommer nach Dortmund wechseln, das berichtet Sport1. Demnach haben sich die beiden Vereine nach langen und intensiven Gesprächen auf die Ablösedetails geeinigt. Und die Eckdaten haben es in sich. Dem Bericht nach soll sich die Ablösesumme für den 20-Jährigen auf 38 Millionen Euro belaufen, die durch Bonuszahlungen noch um drei Millionen Euro steigen könnte. Zudem werde der deutsche Nationalspieler mit einem Fünfjahresvertrag ausgestattet, der ihm jährlich ein Bruttogehalt von knapp fünf Millionen Euro einbringt. 

Ob mit oder ohne Bonuszahlungen: Adeyemi würde damit zum teuersten Einkauf der BVB-Geschichte werden. Bisheriger Rekordhalter ist Ousmane Dembélè, der 2016 für 35 Millionen Euro von Stade Rennes nach Dortmund wechselte. Die Verpflichtung Adeyemis soll durch die Transfererlöse von Erling Haaland ermöglicht werden. Die Ausstiegsklausel des Norwegers sieht eine Ablösesumme von 75 Millionen Euro vor. 

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ