Heute vor 11 Jahren: Brasilianer Grafite demütigt den FC Bayern

Am 4. April 2009 stand die Welt in Wolfsburg für einige Sekunden still, als Stürmer Grafite aufs Tor des amtierenden deutschen Meisters aus Bayern lief. In brasilianischer Manier tanzte er die Hintermannschaft des FCB aus und verwandelte dann per Hacke. Einige Spieler und Fans des FC Bayern hatten in der darauffolgenden Nacht sicher einen unruhigen Schlaf, denn man wurde nicht nur von Grafite vorgeführt, sondern verlor das Spiel auch noch deutlich mit 5:1. Der VfL Wolfsburg durfte am Ende der Saison unter Trainer Felix Magath die Meisterschaft feiern und Grafite sich über das Tor des Jahres 2009 freuen.


Mehr Fußball-Unterhaltung findet ihr bei unserem Podcast FUMS & Grätsch:

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...