Heute vor 26 Jahren: Das Phantomtor von Thomas Helmer

Am 23. April 1994 schreibt der jetzige SPORT1-Doppelpass-Moderator Thomas Helmer Bundesligageschichte. Er schoss ein Tor, das gar keines war. Die Rede ist vom legendären Phantomtor 1994 in der Partie zwischen dem FC Bayern München und dm 1. FC Nürn­berg.


Es sind zum Zeitpunkt, als der FC Bayern eine Ecke bekommt, 24 Minuten gespielt. Der Ball fliegt lang an den zweiten Pfosten zu Helmer. Dieser muss nur noch einschieben, doch das schafft er nicht. Wie er diesen Ball noch um das Tor geschoben bekommt, ist sein eigenes Geheimnis. Dann aber die Schrecksekunde: Schiedsrichter Hans-Joa­chim Osmers zeigt auf den Mittelkreis – das Tor zählt. Keiner im Stadion hat den Ball im Tor gesehen, Linienschiedsrichter Jörg Jablonski entschied trotzdem auf Treffer. Auf diesen verlässt sich Osmers, was aber eine große Fehlentscheidung war.

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...