DSC Arminia Bielefeld
Picture Alliance

Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld hat sich nach der Entlassung von Uli Forte wohl die Dienste eines neuen Trainers gesichert. Daniel Scherning verlässt den VfL Osnabrück und soll bereits am Donnerstag auf der Alm aufschlagen.


Es ging scheinbar alles doch sehr schnell. Erst am Mittwochmorgen stellte Arminia Bielefeld den im Juli vorgestellten Uli Forte frei. Der Übungsleiter verlor alle vier Ligaspiele und hatte keine Perspektive mehr beim Zweitligisten. Dass aber so schnell ein Nachfolger gefunden wurde, soll vorerst wieder für Ruhe sorgen.

Arminia verhandelt Ablöse mit Osnabrück

Wie unter anderem der Kicker berichtet, wurde mit Daniel Scherning der neue Mann ausgemacht. Zwar besitzt der 38-Jährige bei Drittligist Osnabrück noch einen Vertrag bis 2023, seine Qualitäten waren der Arminia aber entsprechende Formalien wert. Etwaige Details sind noch nicht bekannt.

Schon am Donnerstag soll er die ersten Trainingseinheiten der Bielefelder übernehmen. Sein Debüt wird er dann am Sonntag gegen den 1. FC Heidenheim feiern. Der noch recht unerfahrene Scherning wird viel Vertrauen mitbekommen, kann in der jetzigen sportlichen Situation aber nicht lange auf Ergebnisse warten lassen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ