Foto: Picture Alliance

Zuletzt war es Rivale Schalke 04, der eine Frauenabteilung gründete. Nun hat der BVB nachgezogen und schickt ebenfalls eine Frauenmannschaft ins Rennen.


„Der finalen Entscheidung des Klubs für den Mädchen- und Frauenfußball war eine Befragung sowohl unter BVB-Mitgliedern als auch unter Dortmunder Fußballvereinen vorausgegangen. Fest steht: Borussia Dortmund wird keine Lizenz eines Profiklubs übernehmen, sondern den Frauenfußball innerhalb des Klubs organisch entwickeln. „Es hat sich in allen Gesprächen herauskristallisiert, dass der authentische und sportliche BVB-Weg der richtige ist“, sagt Geschäftsführer Carsten Cramer..

Die Abteilung für Mädchen- und Frauenfußball startet am 1. Juli 2021. Die Frauenfußball-Mannschaft wird dann ihre ersten Spiele in der Kreisliga B bestreiten.

Wir freuen uns und haben hohe Erwartungen an das erste Revierderby der Frauen!


Wegen „falschem“ Ibrahimovic: Trikot-Boom bei Regionalligisten

Am vergangenen Freitag verpflichtete der Bremer Regionalligist FC Oberneuland den Stürmer Haris Ibrahimovic vom finnischen Drittligisten FC Espoo. Aufgrund seines…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ