watzke BVB Dortmund
Picture Alliance

Nun ist es bittere Gewissheit: Der Tumor im Hoden von Sébastien Haller ist bösartig, weswegen sich der Stürmer von Borussia Dortmund einer chemotherapeutischen Behandlung unterziehen muss. Der BVB ist deswegen auf der Suche nach einem Ersatz – das bestätigte nun auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.


Im Interview mit der Sportschau sagte Watzke: „Jetzt alles nur auf Youssoufa Moukokos Schultern abzuladen – der ist 17 Jahre – das wäre dann doch vielleicht ein bisschen viel. Also ich denke mal schon, dass wir personell noch mal was machen.“

Der Transfer soll zeitnah über die Bühne gehen: „Idealerweise sollte in den nächsten acht bis zehn Tagen was passieren, wobei eine richtig gute Lösung auch schwierig ist, weil das Angebot auf dem Markt nicht gerade üppig ist.“

BVB Dortmund

Die spanische Marca berichtete zuletzt: Der BVB hat ein Auge auf Giovanni Simeone von Hellas Verona geworfen! Der 27-jährige Stürmer soll auch bei Juventus Turin auf dem Wunschzettel stehen, weswegen die Dortmunder den Transfer gerne noch in dieser Woche eintüten wollen, so der Bericht.

Der Argentinier war erst vor zwei Monaten für 10,5 Millionen Euro fest von Hellas Verona verpflichtet worden – gut möglich, dass der BVB den Spieler entweder nur bis zum Winter oder für den Rest der Saison ausleihen möchte.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ