Die Spieler von Bristol Rovers haben sich die Haare abrasiert.
Twitter/@Official_BRFC

Im Juli 2022 wurde Nick Anderton von den Bristol Rovers mit einer seltenen Form von Knochenkrebs diagnostiziert. Nun haben seine Mitspieler Solidarität mit dem Verteidiger gezeigt.


Im Juli 2022 wurde Bristol Rovers‘ Nick Anderton mit einer seltenen Form von Knochenkrebs (Osteosarkom) diagnostiziert. Deshalb musste er sich ab Oktober einer Chemotherapie unterziehen, die dafür gesorgt hat, dass ihm die Haare teilweise ausfielen und er sie sich deshalb eine Glatze rasierte.

Aus Solidarität zu ihrem Mitspieler tat es ihm die Mannschaft samt Spieler gleich und gingen gemeinsam zum Friseur, um sich alle die Haare abzurasieren.

Anderton selbst zeigte sich von dieser Aktion gerührt und bedankte sich bei allen:

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ