Nun ist es offiziell: Der FC Bayern steht im Finale der UEFA Champions League. Nach dem gestrigen Sieg gegen Olympique Lyon spielt der deutsche Rekordmeister am Sonntag gegen Paris Saint-Germain um den Henkelpott. Der Einzug in das Endspiel hat jedoch auch für die Bundesliga Folgen: Das Eröffnungsspiel am 18. September werden nun Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach austragen.


Während das Borussia-Duell am Freitagabend live im ZDF zu sehen sein wird, treffen die Bayern aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit erst am darauf folgenden Montag auf Schalke 04, das hatte die DFL bereits bei der Bekanntgabe der Spielpläne vor einigen Wochen angekündigt und begründete dies „im Sinne der Vorbereitungszeit zwischen beiden Wettbewerben“.

Kurios: Unabhängig des späteren Einstiegs in den Ligabetrieb, muss der FC Bayern am 11. September im DFB Pokal beim noch nicht ermittelten Mittelrhein-Pokalsieger antreten. Borussia Dortmund hingegen bestreitet seine Partie erst drei Tage später beim MSV Duisburg.


Noch einmal zur Erinnerung: Hier findet ihr alle Partien der ersten Pokalrunde!

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ