Jamal Musiala FC Bayern München Bundesliga
Picture Alliance

Wie jedes Jahr wird auch 2022 der „Golden Boy“ ausgezeichnet: Der beste U21-Spieler des Jahres wird gekürt. Aus der Bundesliga dürfen sich auch welche Hoffnung machen.


Seit 2003 wird er vergeben: Der „Golden Boy Award“. 20 Talente stehen nun auf der Shortlist und dürfen sich Hoffnungen machen, Nachfolger von Pedri (FC Barcelona) zu werden. Auch sechs Bundesliga-Talente sind nominiert.

Allen voran sind Jamal Musiala (FC Bayern) und Jude Bellingham (BVB) nominiert. Auch Ryan Gravenberch (FC Bayern), Mathys Tel (FC Bayern), Karim Adeyemi (BVB) und Joško Gvardiol (RB Leipzig) stehen zur Auswahl.

Sieger aus der Bundesliga?

Vergeben wird die Auszeichnung von der italienischen Zeitung „tuttosport“. Seit Einführung gewannen Größen wie Wayne Rooney (2004), Lionel Messi (2005), Sergio Aguero (2007) oder Erling Haaland (2020) den Award.

Für die Fans ist 2022 Jamal Musiala dran. In einer Fan-Abstimmung erhielt er 30% der Stimmen. Am Ende entscheidet aber die Zeitschrift darüber, wer in diesem Jahr die – ihrer Meinung nach – beste Leistung abgeliefert hat. Einziger deutsche Titelträger ist Mario Götze (2011).

Die Nominierten in der Übersicht:

Jamal Musiala (FC Bayern)
Ryan Gravenberch (FC Bayern)
Mathys Tel (FC Bayern)
Jude Bellingham (Borussia Dortmund)
Karim Adeyemi (Borussia Dortmund)
Josko Gvardiol (RB Leipzig)
Benjamin Sesko (RB Salzburg)Fabio Miretti (Juventus)
Nico (FC Valencia)
Nuno Mendes (PSG)
Giorgio Scalvini (Atalanta)
Destiny Udogie (Udinese)
Nicola Zalewski (Roma)
Antonio Silva (Benfica)
Eduardo Camavinga (Real Madrid)
Fabio Carvalho (FC Liverpool)
Ansu Fati (FC Barcelona)
Gavi (FC Barcelona)
Pedri (FC Barcelona)
Wilfried Gnonto (Leeds United)

Die bisherigen Golden-Boy-Sieger (2003-2021):

Rafael van der Vaart (2003)
Wayne Rooney (2004)
Lionel Messi (2005)
Cesc Fàbregas (2006)
Sergio Agüero (2007)
Felipe Anderson (2008)
Alexandre Pato (2009)
Mario Balotelli (2010)
Mario Götze (2011)
Isco (2012)
Paul Pogba (2013)
Raheem Sterling (2014)
Anthony Martial (2015)
Renato Sanches (2016)
Kylian Mbappé (2017)
Matthijs de Ligt (2018)
João Félix (2019)
Erling Haaland (2020)
Pedri (2021)

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ