Picture Alliance

Nach der Saison ist vor der Saison: Am Mittwoch verkündete die DFL, wann die Spielpläne für die kommende Saison veröffentlicht werden.


Den 17. Juni sollten sich die Fans der Vereine aus der ersten und zweiten Bundesliga rot im Kalender anstreichen: Dann wird die DFL nämlich den Spielplan für die kommende Saison veröffentlichen.

Schon jetzt ist klar: Die Bundesliga startet am 05. August in die neue Spielzeit – die zweite Liga bereits drei Wochen vorher: Hier finden am 15. Juli die ersten Partien statt.

Fest steht auch: Aufgrund der WM in Katar werden beide Ligen vom 21. November bis 18. Dezember unterbrochen und nehmen aufgrund der darauf folgenden Winterpause erst Ende Januar wieder den Spielbetrieb auf.

Unsere Gedanken zur WM in Kater lest ihr hier:
Katar
FUMS-Redaktions-Ticker: Katar-WM-Update

Die Weltmeisterschaft in Katar 2022 wirft ihre großen, langen Schatten bereits voraus und wie vermutlich alle (Sport-) Redaktionen beschäftigen auch…

Lucien Favre vor Rückkehr in die Bundesliga?

Borussia Mönchengladbach steht kurz davor, Lucien Favre als Nachfolger für den freigestellten Trainer Adi Hütter zu ernennen. Von 2011 bis 2015 war der Schweizer bereits erfolgreich für die Fohlen aktiv.

Eine baldige Trennung von Adi Hütter war schon während der Saison abzusehen. Nach dem Saisonende zog Borussia Mönchengladbach dann die Reißleine. Der zehnte Tabellenrang und insgesamt enttäuschende Auftritte in Europa sowie die fehlende Entwicklung des Kaders, machten das Aus alternativlos.

Favre-Rückkehr nach sieben Jahren?

Ein Nachfolger ist aber bereits gefunden. Wie die Bild und Sky berichten, soll Lucien Favre als neuer Trainer nicht nur auserkoren sein, sondern schon am Sonntag vorgestellt werden. Gleich nach der Beurlaubung von Hütter gab es erste Gespräche mit dem 64-Jährigen. Sportdirektor Roland Virkus hat noch gute Erinnerungen an die erste gemeinsame Zeit.

Ab 2011 an trainierte Favre die Fohlen für vier Jahre. In dieser Zeit holte die Borussia starke 1,65 Punkte pro Partie. Unter anderem konnte sich Gladbach auch einmal den dritten Platz in der Liga sichern. In der darauffolgenden Saison verließ der Schweizer die Bundesliga nach drei Niederlagen am Stück eigenhändig. Zuletzt war er in Nizza und Dortmund aktiv.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ