Zagadou BVB
Picture Alliance

Während sich die Bundesliga weiterhin in der Sommerpause befindet, laufen bei den Vereinen die Vorbereitungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Einen Spieler des BVB könnte es zur TSG Hoffenheim ziehen.


Laut Informationen des Kickers hat die TSG Hoffenheim ein Auge auf Dortmunds Dan-Axel Zagadou geworfen! Nach den Abgängen von Havard Nordtveit und Chris Richards suchen die Kraichgauer dringend Ersatz für die Position des Innenverteidigers.

Neben dem BVB-Verteidiger sollen auch der ehemalige Schalker Ko Itakura und Wolfsburgs John Anthony Brooks auf der Hoffenheimer Wunschliste stehen. Während Zagadou aufgrund seines auslaufenden Vertrages ablösefrei zu haben wäre, müsste die TSG im Falle von Itakura tief in die Tasche greifen: Sechs Millionen Euro Ablöse müssten wohl mindestens an Manchester City überwiesen werden.

Der Japaner wird aktuell auch mit Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht.

Nach BVB-Entlassung: Dieser Klub will Marco Rose

Das Saisonende durfte Marco Rose beim BVB noch miterleben – kurz danach wurde der Übungsleiter freigestellt. Noch vor den Vorbereitungen in die neue Spielzeit könnte der 45-Jährige schon bei einem neuen Klub unterkommen. In Nizza wird sein Name heiß gehandelt.

Die hoch gesteckten Ziele für diese Saison konnte auch Marco Rose nicht erfüllen. Nach einem tollen Jahr bei der Borussia aus Gladbach, versuchte sich der Übungsleiter in Dortmund. Fehlende Konstanz und Leidenschaft sorgten aber dafür, dass die Ergebnisse am Ende nicht stimmten.

Das Aus an der Seitenlinie des BVB kam nach dem letzten Spieltag deshalb ziemlich einvernehmlich. Die Schwarz-Gelben haben bereits Edin Terzić als Nachfolger instruiert. Rose muss sich derweil noch nach einem passenden Klub umschauen. Womöglich wird der 45-Jährige aber in Frankreich fündig.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ