Picture Alliance

Die Liste der Spieler, die den BVB im Sommer verlassen werden, ist so lang wie prominent: Erling Haaland, Marcel Schmelzer, Axel Witsel, Dan-Axel Zagadou und Roman Bürki werden alle in der kommenden Saison nicht mehr das schwarz-gelbe Trikot tragen. Nun ist ein weiterer großer Name dazu gekommen.


Gegenüber der WAZ bestätigte Sportdirektor Sebastian Kehl: Manuel Akanji wird seinen im Sommer 2023 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Da die Dortmunder den Innenverteidiger jedoch nicht ablösefrei gehen lassen möchten, ist ein Abschied im kommenden Sommer nahezu alternativlos.

Der BVB verspricht sich von dem Transfer Einnahmen in Höhe von 25 bis 30 Millionen Euro. Akanji darf sich nach den Verpflichtungen von Schlotterbeck und Süle in der kommenden Saison keine großen Hoffnungen auf Spielzeit machen – eine Trennung dürfte also kurz bevor stehen.

BVB: Zukunft von Jude Bellingham entschieden

Der BVB-Kader für die kommende Saison nimmt langsam aber sicher Formen an: Nun hat sich auch Jude Bellingham entschieden, welches Trikot er in der kommenden Spielzeit tragen wird.


In einer Medienrunde stellte der 18-Jährige klar, dass er auch in der kommenden Saison für den BVB auflaufen wird: „Ich werde nächste Saison hier sein und ich werde bereit sein.“ In den letzten Wochen gab es immer wieder Gerüchte über einen möglichen Wechsel zum FC Liverpool.

BVB Borussia Dortmund

Nach dem Abgang von Erling Haaland wird Jude Bellingham in der kommenden Saison wahrscheinlich der Spieler mit dem höchsten Marktwert im gesamten Kader sein (aktuell circa 75 Millionen Euro).

Auch über den Wechsel des Norwegers zu Manchester City äußerte sich der Engländer in der Medienrunde„Ich habe ihm gesagt, dass ich mich sehr für ihn freue, dass er den nächsten Schritt machen kann. Auch Manchester City hat großes Glück, ihn bekommen zu haben. Er ist ein großartiger Spieler, ein großartiger Typ, ich werde ihn vermissen.“

Lob, Kritik, Feedback, User-Meinung, Lottozahlen:

  1. Can soll gehen, Brand soll bleiben, die Spieler müssen sich schämen in eigenen Stadion gegen Bremen zu verlieren, das Spiel in die letzte Spielminuten aus der Hand zu geben. Pfui . Ihr sollt die Bayernejger werden ?

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ