Picture Alliance

Die Entscheidung von Niklas Süle, im Sommer vom FC Bayern zu Borussia Dortmund zu wechseln, kam bei der Münchner Führungsetage gar nicht gut an. Nun könnte sie sich im Sommer mit einem Transfer in die umgekehrte Richtung revanchieren.


Laut eines Berichts von Sky Sports denkt Robert Lewandowski aktuell wieder vermehrt über einen Wechsel zu einem anderen Club nach! Vor allem die jüngsten Aussagen von Präsident Herbert Hainer, der einen Transfer des Polen in den nächsten zwei Jahren ausschloss, sollen den 32-Jährigen sehr „frustriert“ haben.

Sollte sich Lewandowski im kommenden Sommer jedoch tatsächlich für einen Transfer entscheiden, könnte ein Name für den FC Bayern plötzlich extrem interessant werden: Erling Haaland. Ganz Europa jagt den BVB-Stürmer, der nächstes Jahr für eine feste Ablösesumme, die sich zwischen 75 und 90 Millionen Euro bewegen soll, gehen darf.

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic bestätigte das Interesse der Münchner an dem Norweger zuletzt im Doppelpass„Er ist ein Topspieler, den wahrscheinlich die ganze Welt haben will. Natürlich schauen wir da hin.“

Haaland wäre für den FC Bayern aber wohl nur dann eine ernsthafte Option, wenn Lewandowski dem deutschen Rekordmeister ein Jahr vor seinem Vertragsende den Rücken zukehrt – beide Gehälter zusammen wären für die Münchner wohl kaum zu stemmen.

Bericht: Nächster Leipzig-Spieler vor Wechsel zum FC Bayern?

Mit Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano holte Julian Nagelsmann bereits zwei wichtige Spieler von seinem alten Arbeitgeber RB Leipzig zum FC Bayern – laut aktuellen Medienberichten könnte schon bald der nächste große Name folgen.

Eigentlich wollte RB Leipzig-Star Dani Olmo am letzten Tag der Transferphase zum FC Barcelona wechseln, doch die beiden Vereine lagen bei der Ablöseforderung am Ende zu weit auseinander. Im Sommer möchte der Spanier laut eines Berichtes der Marca gerne einen neuen Versuch starten, die Leipziger zu verlassen. Neben den Katalanen sollen sich jedoch auch Juventus Turin und der FC Bayern München in die Verhandlungen eingeschaltet haben!

Julian Nagelsmann könnte sicht laut der Zeitung aktuell sehr gut vorstellen, Olmo bereits im Winter an die Säbener Straße zu holen und nach Upamecano und Sabitzer den nächsten Leistungsträger von seinem ehemaligen Club zu entführen.

Olmo besitzt in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von 80 Millionen Euro, die der FC Barcelona zuletzt nicht zu zahlen bereit war. Ob der FC Bayern eine derartige Summe für den Spanier auf den Tisch legen würde, darf zumindest mal angezweifelt werden – vor allem weil die Münchner in der Offensive aktuell sehr gut besetzt sind. Der 23-jährige Nationalspieler wäre jedoch definitiv eine Verstärkung für die Zukunft des Vereins.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ