Picture Alliance

Dass Erling Haaland auch in der kommenden Saison das BVB-Trikot tragen wird, glauben in Dortmund wohl nur noch die größten Optimisten. Zeit also, sich nach einem passenden Ersatz umzusehen – in Frankreich sind die Borussen nun scheinbar fündig geworden.


Laut eines Berichts der Frankfurter Rundschau haben die Dortmunder einen Haaland-Ersatz gefunden: Hugo Ekitike! Der 19-Jährige steht aktuell noch bei seinem Heimatklub Stade Reims unter Vertrag, doch laut des französischen Portals Butfootballclub möchte der Stürmer im kommenden Sommer den nächsten Karriereschritt gehen.

Ekitike ist aktueller U-21-Nationalspieler der Franzosen und erzielte in der aktuellen Saison neun Tore und legte drei weitere Treffer auf. Sein Vertrag läuft noch bis 2024, was ihn bei einem Transfer im kommenden Sommer nicht ganz billig machen dürfte: 20 Millionen müsste der BVB voraussichtlich für seine Dienste auf den Tisch legen.

Mit Hilfe des Geldes, was die Dortmunder für Erling Haaland kassieren werden, dürfte der Transfer jedoch finanziell kein Problem darstellen. Was dem BVB bei der Realisierung des Wechsels jedoch noch gefährlich werden könnte, ist die Konkurrenz: Auch Newcastle United soll seine Fühler nach dem Angreifer ausgestreckt haben – und die besitzen seit kurzem ein deutlich größeres Portemonnaie als noch vor einigen Jahren…

Transfer-Hammer: Wechselt dieser Bayern-Star zum BVB?

Verlässt Marcel Sabitzer den FC Bayern München nach nur einem Jahr wieder? Medien berichten von einer geplanten Trennung im Sommer – landet er am Ende sogar beim BVB?

Erst im vergangenen Sommer wechselte Marcel Sabitzer von RB Leipzig zum FC Bayern und folgte damit seinem Trainer Julian Nagelsmann nach München. In 29 Pflichtspieleinsätzen kam der Österreicher in seiner ersten Saison beim Rekordmeister jedoch auf lediglich einen Treffer – natürlich viel zu wenig für die hohen Ansprüche des Vereins.

Nachdem die Bild bereits im März davon berichtete, dass es intern Pläne gebe, den Spieler im Sommer zu verkaufen, brachte Sport1 zuletzt eine konkrete Ablösesumme ins Spiel: Bei 15 Millionen Euro sollen die Münchner zu Gesprächen bereit sein, so der Bericht.

Die Bild bringt bereits zwei konkrete potentielle Abnehmer ins Spiel: Neben dem FC Arsenal soll auch Atlético Madrid sich nach dem Spieler erkundigt haben. Auch das englische Sport-Portal Football London spricht von einem Interesse der Gunners an dem Österreicher.

Steffan Effenberg bringt in seiner Kolumne für t-online nun noch einen weiteren Namen ins Spiel: Borussia Dortmund! „Sabitzer kann den richtigen Schritt nun zumindest noch nachholen und in diesem Sommer nach Dortmund gehen“ schreibt Effenberg in seinem Text.

Sabitzer sei ein „gutes Beispiel dafür, dass der Schritt zum Rekordmeister der falsche sein kann. Das ist ein hervorragender Fußballer, der Kapitän in Leipzig und dort sehr gut aufgehoben war“ so Effenberg weiter.

Nach Niklas Süle könnte Marcel Sabitzer der nächste Münchner werden, der im Sommer zum BVB wechselt. Sein Vertrag in der bayrischen Hauptstadt läuft noch bis 2025 – dass er diesen auch erfüllen wird, gilt als äußerst unwahrscheinlich.

Lob, Kritik, Feedback, User-Meinung, Lottozahlen:

  1. Das ist das beste,was Sabitzer machen kann!!ZNach Bayern zu gehen,war ein Fehler und er wird sich da auf Dauer nicht durchsetzen.(meine Meinung)Und Dortmund will sich neu erfinden und ein junges Team aufbauen,damit mal wieder Konstanz wie bei Kloppo reinkommt!!!!

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ