Picture Alliance

Borussia Dortmund wird neben Roman Bürki wohl auch den zweiten Ersatztorwart in diesem Sommer verlieren. Der 34-jährige Marwin Hitz befeuerte die Spekulationen rund um einen Abschied bei der Borussia nach der Saison.


Während oftmals Jounalisten, selbsternannte Transfer-Experten oder teilweise einfache Fußball-Foren für die Streung von Gerüchten verantwortlich sind, können auch Spieler selbst Andeutungen über ihre Zukunft machen, ohne sich generell dazu zu äußern. Das jüngste Beispiel dafür ist Dortmunds Torhüter Marwin Hitz.

Auf Instagram postete der Schweizer ein Bild von sich und dem Spiel des BVB am Wochenende gegen Bayern München. In der Unterschrift gab er mit „The last klassiker“ einen vielsagenden Wink. Dass der 34-Jährige in der kommenden Saison weiterhin zum Kader der Borussia gehört, wird damit immer unwahrscheinlicher.

Aktuell hat Hitz zwar noch bis 2023 einen Vertrag in Dortmund. Der BVB würde dem Schlussmann wohl aber keine Steine in den Weg legen, sollte ein entsprechendes Angebot eintreffen. Auf eine große Ablösesumme dürfte dabei nicht mehr gehofft werden. Zurzeit steht eine Rückkehr zum FC Augsburg im Raum, wo Hitz bereits ab 2013 fünf Jahre aktiv war. In dieser Spielzeit kommt er auf vier Einsätze.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ