PSG Logo
Picture Alliance

Erst Dan-Axel Zagadou, dann Abdoulaye Kamara und schon bald der nächste Spieler vor einem Wechsel von Paris Saint-Germain zum BVB? Aktuellen Medienberichten zufolge könnte der nächste Transfer von französischen Serienmeister nach Dortmund kurz bevor stehen.


Die France Football berichtet: Borussia Dortmund arbeitet an einem Transfer von PSG-Youngster Ismaël Gharbi zum BVB! Die Schwarz-Gelben sollen den 17-jährigen Spielmacher bereits seit zwei Jahren auf dem Wunschzettel haben und nun an einem konkreten Vertragsangebot arbeiten.

Der Vertrag des Youngsters läuft im kommenden Sommer aus, weswegen die Dortmunder ihn ablösefrei zum BVB holen könnten. Zwar würden laut des Berichts noch Verhandlungen über eine eventuelle Verlängerung laufen, sollten diese jedoch zu keinem Ergebnis führen, stünde der BVB bereit, berichtet die France Football weiter.

FC Barcelona will Haaland und bietet dem BVB Tausch an

Kaum ein Tag vergeht ohne neue Gerüchte um BVB-Stürmer Erling Haaland: Wechselt er? Wann wechselt er? Wohin wechselt er? Wie hoch ist seine Ausstiegsklausel? Zumindest auf eine Frage konnte Hans-Joachim Watzke nun eine Antwort geben: In der Rückrunde wird der Norweger weiter das Trikot von Borussia Dortmund tragen!

In einem Interview mit dem Spiegel wurde Watzke gefragt, ob die Möglichkeit bestehe, dass Haaland den BVB bereits in diesem Winter verlässt. Die Antwort war eindeutig: „Nein, das ist ausgeschlossen.“ Und weiter: „Wer gibt denn einen der besten Stürmer Europas in der Winterpause ab, wenn er nicht muss? Borussia Dortmund ist noch in drei Wettbewerben vertreten – und in denen möchten wir mit der bestmöglichen Mannschaft antreten.“

Somit ist ein Winter-Transfer wohl endgültig vom Tisch, was dann im Sommer passiert soll jedoch auch zeitnah entschieden sein: Laut eines Berichts der Bild möchte Borussia Dortmund bis Ende Februar Klarheit im scheinbar endlosen Transferpoker um Erling Haaland haben. Die Zeitung berichtet, dass sich beide Parteien auf diese Deadline geeinigt haben.

Einer der Klubs, die sich noch immer Chancen auf einen Transfer ausrechnen, ist der FC Barcelona. Laut eines Berichts bieten die Katalanen sogar einen Spieler an, der im Gegenzug nach Dortmund wechseln könnte.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ