Stadion des BVB: Der Signal Iduna Park
Picture Alliance

Borussia Dortmund könnte im Sommer einen Leistungsträger verlieren: Bereits im Sommer lehnte der BVB eine Offerte aus Italien ab – ein Wechsel im kommenden Sommertransferfenster wird immer wahrscheinlicher.


Im Sommer 2018 wechselte er nach einer erfolgreichen WM und einem dritten Platz zum BVB: Die Rede ist von Axel Witsel. In der Saison 2021/22 spielte Witsel schon in 18 Pflichtspielen und gehört auch nach dreieinhalb Jahren zum Stammpersonal bei den Dortmundern. Der Vertrag des 32-Jährigen läuft allerdings im Sommer aus und ein Verbleib ist laut „Sport1“ und dem „kicker“ unwahrscheinlich. Schon im zurückliegenden Sommer lehnte der BVB ein Angebot von Juventus Turin ab.

Witsel im Abflug – kommt stattdessen Zakaria zum BVB?

Denis Zakaria ist aktuell eines der vielversprechendsten Talente im defensiven Mittelfeld. Auch wenn es für den 24-Jährigen in der Bundesliga mit seinem Klub Borussia Mönchengladbach noch nicht so rund läuft, überzeugt der Schweizer regelmäßig mit guten Individualleistungen. In der Vergangenheit gab es Gerüchte, dass bereits große Teams einen Blick auf Zakaria geworfen haben, darunter der italienische Rekordmeister Juventus Turin. Nun lässt auch die Bundesliga im Zakaria-Poker wieder von sich hören – wechselt er zum BVB?

Im kommenden Sommer läuft Zakarias Vertrag in Mönchengladbach aus. Aktuell gibt es noch keine Einigung über eine Verlängerung des Arbeitspapiers – Sportdirektor Max Eberl ließ jedoch durchblicken, dass er alles dafür tun werde, seinen Spieler zu halten. Borussia Dortmund wird die Vertragsgespräche ganz besonders im Auge behalten: Da Axel Witsel im kommenden Sommer wechseln könnte, wäre der Bedarf für Zakaria vorhanden.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ