Picture Alliance

Die meisten Expert*innen gehen mittlerweile davon aus, dass Erling Haaland den BVB spätestens im kommenden Sommer verlassen wird. Über seine Nachfolge wird in der Fußballwelt bereits kräftig spekuliert – argentinische und spanische Medien bringen nun einen Stürmer von River Plate ins Spiel.


Das Portal calciomercato.com und die argentinischen Tageszeitung Ole berichten: Der BVB hat ein Auge auf Stürmer Julián Álvarez geworfen! Der 21-Jährige gilt als eines der größten Talente der Liga und schaffte zuletzt sogar den Sprung in die A-Nationalmannschaft von Argentinien. Vor allem seine Flexibilität macht ihn aktuell zu einem der begehrtesten Spieler des Landes: Sowohl auf dem Flügel als auch im Sturmzentrum zeigte der Angreifer bereits seine Qualitäten.

Neben Borussia Dortmund sollen bereits Vereine wie Bayer 04 Leverkusen, AC Mailand, Tottenham Hotspur, Aston Villa und der FC Sevilla ihre Fühler nach dem Stürmer ausgestreckt haben. Laut der Zeitung Ole könnte Julián Álvarez River Plate für eine festgelegte Ablösesumme in Höhe von 25 Millionen Euro vorzeitig verlassen – eine Summe, die für viele Beobachter*innen als absolutes Schnäppchen gilt.

Das Interesse von Bayer 04 Leverkusen könnte dem BVB jedoch zum Verhängnis werden: Die Beziehung der beiden Clubs zueinander gilt als sehr eng, zuletzt wechselten sowohl Exequiel Palacios als auch Lucas Alario von den Argentiniern zur Werkself. Für den BVB würden die jüngsten Erfolge sprechen, junge Talente weiter zu entwickeln und an Top-Adressen weiterzuverkaufen, wie zuletzt Jadon Sancho.

Fast 100 Millionen: Klopp will BVB-Star zum FC Liverpool holen

Das Transferfenster in Europas Top-Ligen ist gerade erst ein paar Wochen geschlossen, da geistern schon die ersten Gerüchte für den Winter durch das Internet. Laut aktuellen Berichten hat es der Liverpool FC dabei auf einen Spieler des BVB abgesehen.

Der englische Daily Star berichtet: Jürgen Klopp hat ein Auge auf Dortmunds Jude Bellingham geworfen! Laut des Berichts gilt Trainer Jürgen Klopp als großer Fan des jungen englischen Nationalspielers und möchte den 18-Jährigen so schnell wie möglich im Trikot der Reds sehen.

Um sich die Dienste des Youngsters zu sichern, sei der FC Liverpool bereit, tief in die Tasche zu greifen: Von bis zu 93 Millionen Euro Ablöse ist in dem Bericht die Rede – alles andere als Kleingeld in der aktuellen Situation der Clubs. Da der BVB Bellingham für lediglich 23 Millionen Euro aus Birmingham holte, wäre dies das nächste Kapitel in der erfolgreichen Transfer-Historie der letzten Jahre: Vor wenigen Wochen erst wechselte Jadon Sancho für 85 Millionen Euro zu Manchester United.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ