BVB
Picture Alliance

Der BVB beschäftigt sich nach der Schock-Diagnose von Sébastien Haller weiter mit möglichen Ersatzleuten. Nach Edin Džeko und Luis Suárez soll nun ein italienischer Stürmer ins Visier der Dortmunder geraten sein. 


Der BVB wird auf Sébastian Haller erst einmal verzichten müssen. Wie lange ist jedoch noch nicht klar. Daher ist auch noch ungewiss, wie die Dortmunder auf die Situation reagieren werden. Versucht man mit den Stürmern aus den eigenen Reihen den Ausfall zu kompensieren? Oder wird man doch nochmal auf dem Transfermarkt aktiv? 

In den letzten Tagen überschlugen sich die Meldungen mit möglichen Ersatzstürmern. So brachten italienische Medien die Schwarz-Gelben mit Edin Džeko in Verbindung. Zuvor wurde vermeldet, dass der Berater von Altstar Luis Suárez seinen vertragslosen Klienten dem Klub angeboten hat. Nun scheint es einen weiteren Kandidaten zu geben. 

BVB nimmt Belotti ins Visier 

Wie italienische Medien berichten, soll Andrea Belotti in den Fokus der Dortmunder geraten sein. Demnach plane der Bundesligist, noch an diesem Wochenende dem Angreifer ein Angebot zu unterbreiten. Der 28-jährige Italiener hat nach sieben Jahren beim FC Turin seinen Vertrag nicht verlängert, sodass er aktuell vereinslos ist und den Borussen somit unmittelbar zur Verfügung stehen würde. 

Doch der deutsche Vizemeister ist nicht der einzige Verein, der hinter dem Stürmer hinterher ist. Dem Bericht zufolge soll unter anderem West Ham United, OGC Nizza sowie AS Rom und Inter Mailand an dem Knipser dran sein. Und das auch nicht ohne Grund. Belotti hat seine Torjäger-Qualitäten in den letzten Jahren konstant unter Beweis gestellt. Für Turin erzielte er 113 Tore in 251 Pflichtspielen. Zudem traf er in 44 Partien für die italienische Nationalmannschaft zwölf Mal. 

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ