Picture Alliance

2019 kam Leonardo Balerdi für stolze 15,5 Millionen Euro von den Boca Juniors zum BVB. Zwei Jahre später ist das Missverständnis nun scheinbar Geschichte – sein neuer Verein Olympique Marseille zahlt jedoch weit weniger, als bisher angenommen. Für den BVB wäre es ein Minus-Geschäft.


Nach Informationen des Kickers überweist der französische Club rund elf Millionen Euro nach Dortmund und liegt damit unter der vereinbarten Kaufoption in Höhe von 14 Millionen Euro, die Marseille zuvor verstreichen ließ.

Da Balerdi sich jedoch bei seinem Leih-Klub wohl fühlt und unbedingt bleiben möchte, ist davon auszugehen, dass der BVB dem Minus-Geschäft zustimmen wird.

Medien: BVB findet Nachfolger für Jadon Sancho

Jadon Sancho wird den BVB im Sommer verlassen und zu Manchester United wechseln – höchste Zeit also für die Dortmunder Offiziellen, sich mit einem potentiellen Nachfolger zu beschäftigen. Laut eines Medienberichtes, scheint nun ein passender Kandidat gefunden.


Laut eines Berichts der Bild möchte Borussia Dortmund Donyell Malen als Sancho-Nachfolger verpflichten! Der 22-Jährige verdient sein Geld aktuell bei der PSV Eindhoven, könnte aber für 30 Millionen Euro im Sommer den Club wechseln.

In der vergangenen Saison kommt Malen auf 27 Pflichtspiel-Treffer für die Niederländer – aktuell stand er auch im EM-Aufgebot der Nationalmannschaft.

Durch den Sancho-Transfer hat der BVB das nötige Kleingeld für den Stürmer definitiv auf dem Konto – ob Malen den flinken Engländer jedoch direkt ersetzen könnte, bleibt abzuwarten.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ