BVB
Picture Alliance

Der große Umbruch im Kader von Borussia Dortmund schreitet voran: Ein weiterer Spieler muss den BVB im Sommer verlassen – er wechselt zu Eintracht Braunschweig in die zweite Liga.


Wie der Verein mittlerweile offiziell bestätigte, wechselt Dortmunds Immanuel Pherai mit sofortiger Wirkung zu Eintracht Braunschweig!

Der Mittelfeldspieler unterschreibt beim Aufsteiger einen Vertrag bis 2024. Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig, freut sich über den Transfer:

„Mit Immanuel bekommen wir einen sehr kreativen Akteur, der uns die nötigen Impulse aus dem Mittelfeld geben wird. Er ist sehr laufstark und selbst torgefährlich. Wir freuen uns, dass er unseren Kader in den nächsten zwei Jahren bereichert.“

Auch der Spieler äußerte sich zu dem Wechsel: „Ich freue mich sehr, in den kommenden zwei Jahren für Eintracht Braunschweig zu spielen. Die 2. Bundesliga wird eine tolle Erfahrung und ich werde alles dafür tun, damit wir als Mannschaft unsere Ziele erreichen werden. An dieser Stelle möchte ich mich bei Borussia Dortmund für die gemeinsame Zeit bedanken, ich konnte beim BVB viel lernen.“

Nach Götze: Nächster Ex-BVB-Star vor Wechsel zur Eintracht?

Eintracht Frankfurt hat am Dienstag mit Mario Götze den nächsten Neuzugang offiziell verkündet und der Transfer von Lucas Alario scheint auf der Zielgeraden zu sein. Doch damit nicht genug. Berichten zufolge sollen die Hessen den nächsten Ex-Dortmunder ins Visier genommen haben.

Eintracht Frankfurt arbeitet mit Hochtouren am Kader der neuen Saison. Nachdem Sportchef Markus Krösche bereits sechs externe Neuzugänge und zwei feste Verpflichtungen von den bisherigen Leihspielern Jens Petter Hauge und Kristijan Jakic verbuchen konnte, wurde am Dienstag der nächste Transfer perfekt gemacht – Mario Götze wird die Glasner-Mannschaft in der kommenden Saison unterstützen. Zudem soll sich der Wechsel von Lucas Alario zu den Hessen auf der Zielgeraden befinden. Doch allem Anschein nach, sind die zahlreichen Neuzugänge noch nicht genug. Berichten zufolge haben die Frankfurter bereits den nächsten Ex-Dortmunder ins Visier genommen. 

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ