BVB Borussia Dortmund
Picture Alliance

Der BVB will sich im Sommer noch von einigen Spielern trennen. Auf der Streichliste steht auch Felix Passlack, der in den Plänen Edin Terzić keine Rolle spielt. Für interessierte Klubs ist der 24-Jährige für eine überschaubare Summe zu haben.


Seit 2012 befindet sich Felix Passlack in der Akademie von Borussia Dortmund. Über die letzten Jahre kämpfte der gelernte Außenverteidiger darum, seine Chancen bei den Profis zu bekommen. Nachhaltig konnte er sich aber nicht durchsetzen. Wie die Ruhr Nachrichten berichten, könnte seine Zeit in Schwarzgelb deshalb bald zu Ende gehen.

Demnach erklärten sich die Verantwortlichen der Borussia bereit, Passlack für ein passendes Angebot abzugeben. Dabei verlangt der BVB nicht mehr als eine Million Euro und dürfte die Verhandlungen schnell über die Bühne bringen wollen.

BVB vertraut auf anderen Defensivoptionen

Der Vertrag des 24-Jährigen läuft noch bis zum kommenden Sommer. Unter dem neuen Trainer Edin Terzić hat der Rechtsverteidiger aber keine Perspektive. Mit Thomas Meunier, Mateu Morey und dem flexiblen Emre Can sieht sich der BVB bisher gut aufgestellt.

BVB Süle FC Bayern

Für Passlack dürften in nächster Zeit Angebote eingehen. Immerhin kann der vielfache Nachwuchsnationalspieler immer noch so manche Entwicklung machen können. Dass es vielleicht auch ins Ausland gehen könnte ist nicht unwahrscheinlich. In der Vergangenheit lief er leihweise bereits für Norwich City und Fortuna Sittard auf.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ