Kommentar & Kolumne

Boa, ey!

Jérôme Boateng ist unter die Magazin-Verleger gegangen. Spätestens seit der Release-Party im P1 – die nach dem German Classico – weiß das wohl jeder. Früher eröffneten FCB-Kicker nach der Karriere Schreibwarenläden, heute gibt’s das zweite Standbein (mega Wortspiel) schon während der Karriere und direkt als eigenes Heft. Unser laufender Lesezirkel Thomas Poppe hat die zweite Ausgabe des Hochglanz-Heftes auf 132 Seiten mal genauer unter die Lupe genommen. Für’s literarische Quartett hat es aber nicht gereicht, soviel sei vorweggenommen.

Swag mich doch am Arsch!

Ribéry futtert Goldsteak, Balotelli geht beim Torjubel auf Insta live und Leroy Sané kommt im 25.000 Euro-Outfit zum Treffpunkt von #DieMannschaft. Der Aufschrei ist immer groß. Aber warum eigentlich, fragt sich unser Fashion-Victim Thomas Poppe, dem das Outfit von Fußballern eigentlich Jacke wie Hose ist.

Deadline-Day: Wie Silvester – nur zwei Mal im Jahr

Es ist wieder soweit. Deadline Day. Oder #DeadlineDay. Zwei Mal im Jahr wird die englische (und europäische) Fußballwelt ganz hibbelig. Besonders teure oder besonders billige Spielerwechsel, Pech und Pannen sowie quietschgelbe Kleidung – am letzten Transfertag scheint alles möglich. Doch ist dieser Hype wirklich gerechtfertigt? Jan-Hendrik Luft fühlt sich manchmal an eine Silvesterfeier erinnert.

Wie ich lernte, Real Madrid zu bewundern

Real Madrid gewinnt zum dritten Mal in Folge die Champions League. Bayern-Fan Felix Haselsteiner (bitte nicht sofort den Tab schließen jetzt) hat mal aufgeschrieben, was das plötzlich mit ihm gemacht hat. Eine bemerkenswerte Umkehr der Verhältnisse von Antipathie zur Sympathie.