Picture Alliance

Seit Tagen hat der FSV Mainz 05 mit Coronainfektionen innerhalb des Vereins zu kämpfen. Da man am vergangenen Wochenende keine wettbewerbsfähige Mannschaft zusammenstellen konnte, verlegte die DFL das Spiel gegen Borussia Dortmund auf den 16. März. Auch am kommenden Wochenende wird Mainz noch nicht bereit sein, ein Bundesligaspiel zu bestreiten.


Wie der kicker berichtet, wird das Auswärtsspiel der Mainzer, welches eigentlich am kommenden Samstag um 15:30 Uhr in Augsburg stattfinden sollte, verschoben. In Reihen der Mainzer gibt es mittlerweile insgesamt 20 Corona-Fälle. Die offizielle DFL-Bestätigung der Spielabsage steht zwar noch aus, soll aber im Laufe des Abends noch folgen. Wann das Spiel der Mainzer gegen Augsburg nachgeholt werden kann, steht noch nicht fest.

Zuvor hatte der Verein seiner vereinseigenen Homepage mitgeteilt: „Mainz 05 steht zu diesem Spiel nicht die notwendige Anzahl an einsatzfähigen und spielberechtigten Spielern zur Verfügung.“ Am Mittwochvormittag habe der Verein deswegen einen Antrag auf Verlegung des für den 12. März angesetzten Bundesliga-Spiels beim FC Augsburg gestellt. 

Laut Spielordnung der DFL müssen aktuell mehr als 15 spielberechtigte Lizenzspieler oder spielberechtigte Amateure/Vertragsspieler zur Verfügung stehen, um den Spielbetrieb der Bundesligamannschaft zu gewährleisten. Diese Quote scheinen die Mainzer aller Voraussicht nach am Wochenende nicht erfüllen zu können.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ