Ashkan Dejagah
Picture Alliance

Der ehemalige iranische Nationalspieler Ashkan Dejagah hat offenbar ein Ausreiseverbot erhalten und darf den Iran bis auf Weiteres nicht verlassen.


Die Sportzeitung Khabar Varzeshi berichtet: Der ehemalige Bundesliga-Spieler, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, dürfe den Iran aktuell nicht verlassen, da der 36-Jährige bei Protesten in Deutschland gesehen worden sei.

Im Sommer war Ashkan Dejagah, der in seiner Karriere unter anderem für Hertha BSC und den VfL Wolfsburg spielte, in die iranische Liga zum FC Foolad gewechselt. Zwischendurch hielt sich der Spieler jedoch immer wieder in Deutschland auf und nahm scheinbar dabei auch an Protesten gegen die iranische Regierung teil.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ