Foto: fcn.de

Der deutschlandweitbekannte Christkindlesmarkt in Nürnberg ist dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen. Das hielt den 1. FC Nürnberg aber nicht davon ab, ein Sondertrikot mit einer Nürnberger Weihnachtsspezialität anfertigen zu lassen.


Der Club wird im Heimspiel am Sonntag gegen die Würzburger Kickers mit dem Sondertrikot, das Lebkuchen abbildet, auflaufen. Die weihnachtliche Spezialität ist auf dem schwarz-roten Trikot vielfach integriert.

Foto: fcn.de

Um das Logo befindet sich der Schriftzug „1. Fußball-Club Nürnberg – seit 1900“, im Nackenbereich lässt sich der Slogan „Lebkuchenmetropole Nürnberg – seit 1395“ finden.

Foto: fcn.de

„Die Dreiecks-Konstellation aus ansässigem Nürnberger Lifestyle-Geschäft TX Sports, Ausrüster Umbro und uns ist einzigartig. Das Weihnachtstrikot rundet den Launch der Kollektion ‚Wir sind die Jungs aus der Lebkuchenstadt‘ mit dem Tragen des Trikots unserer Mannschaft zum nächsten Heimspiel perfekt ab“, so Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg auf der vereinseigenen Homepage. Und weiter: „Mit der Kollektion und dem Weihnachtstrikot wollen wir unsere Stadt zelebrieren und zeigen, wofür Nürnberg steht und was uns auf unsere Heimat stolz macht.“ Das Weihnachtstrikot ist auf 2.500 Stück limitiert.

Max Fritzsching, Host unseres berühmt-berüchtigten Podcasts „FUMS & GRÄTSCH“, ist bekanntlich kein großer Fans von Sondertrikots. Er meint: „Lebkuchen gehören auf Omas Gabenteller und ich hoffe, wir erleben jetzt keine kulinarische Offensive auf den Trikots der Bundesliga. Nachher kommt man in Dortmund noch auf die Idee Currywurstmotive auf das nächste Trikot zu drucken.“

Foto: fcn.de

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ