Foto: Picture Alliance

Zweierbob-Olympiasiegerin Laura Nolte war die Glücksfee, Bundestrainer Hansi Flick hat kontrolliert, ob alles mit rechten Dingen zugeht, begleitet wurde das alles von Moderatorin Esther Sedlaczek: Die DFB-Pokal-Halbfinals wurden ausgelost und ergaben interessante Begegnungen!


So darf sich der Zweitligist Hamburger SV auf ein Heimspiel freuen: Sie empfangen Christian Streichs Überflieger vom SC Freiburg. Dabei sind die Favoritenrollen natürlich klar verteilt, auch wenn man sich in der Hansestadt durchaus Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen kann: Schließlich hat man im Achtelfinale mit dem 1. FC Köln bereits einen Bundesligisten rausgehauen.

RB Leipzig dürfte beim verbleibenden Teilnehmerfeld als Favorit gelten. Dennoch haben sie mit Union Berlin im eigenen Stadion eine harte Nuss zu knacken. Die Köpenicker gewannen in der Hinrunde zu Hause gegen die Sachsen mit 2:1. Das Rückspiel steht noch aus – nämlich direkt am Wochenende nach den DFB-Pokal-Halbfinals, die am 19.04. und 20.04. ausgetragen werden.

Auch die Halbfinalbegegnungen im DFB-Pokal der Frauen wurden ausgelost: Bayer Leverkusen empfängt am 18.04. den 1. FFC Turbine Potsdam. Im anderen Halbfinale kommt es zu einem Kracher: Meister Bayern München empfängt die amtierenden Pokalsiegerinnen des VfL Wolfsburg – die die Trophäe übrigens sieben Mal in Folge in die Autostadt holten. Auch das Spiel findet am 18.04. statt.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ