Picture Alliance

Paris Saint-Germain steht vor einem großen Umbruch. Neben dem wahrscheinlichen Abgang von Kylian Mbappé, werden weitere Stars vor der neuen Saison gehen. Zu ihnen gehört auch Ángel di María, der nach seinem Vertragsende keine Zukunft mehr bei PSG hat.


Wer jetzt schon eine Ahnung hat, mit welchem Kader der französische Meister in der kommenden Saison auf Titeljagd geht, dürfte auch im Glücksspiel keine schlechten Chancen haben. Neben der Zukunft von Kylian Mbappé sind viele weitere Personalien fraglich.

Klarheit herrscht dagegen bei Ángel di María. Bis zuletzt wurde keine endgültige Entscheidung über eine mögliche Verlängerung seines Vertrags getroffen. Jetzt bestätigte PSG aber, den Argentinier ziehen zu lassen. „Ángel Di María hat die Geschichte des Klubs nachhaltig geprägt. Er wird den Fans mit seiner tadellosen Einstellung und seinem großartigen Einsatz in Erinnerung bleiben“, wie PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi von Sport.de zitiert wird.

Di María verabschiedet sich mit 18 Titeln und Traum-Bilanz

Der 121-fache Nationalspieler prägte die vergangenen Jahre der Pariser, auch wenn seine Einsatzzeiten immer weiter zurückgingen. 2015 schloss er sich dem Hauptstadtklub für 63 Millionen Euro an. Seitdem steuerte er in 294 Einsätzen überragende 92 Tore und 118 Vorlagen bei.

Mit seinen 18 Titeln in Paris wird er nicht nur Trainer Mauricio Pochettino in guter Erinnerung bleiben. Für ihn sei di María „einer der besten Spieler, die dieses Trikot getragen haben.“ Wohin es den Angreifer ziehen wird, ist noch unklar.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ