DFB Deutschland Die Mannschaft
Picture Alliance

Das war’s! „Die Mannschaft“ gibt es nicht mehr. Seit sieben Jahren schwirrte der Name rum, nun ist die Zeit vorbei.


Das teilte der DFB am Donnerstag in einer Pressemitteilung mit. Ab sofort werde die deutsche Nationalmannschaft der Herren nicht mehr aktiv mit dem Namen „Die Mannschaft“ beworben. Das haben der Aufsichtsrat und die Gesellschaftervesammlung der DFB GmbH & Co. KG einstimmig beschlossen.,

Eine Analyse der Marke habe ergeben, dass das Interesse am Team in letzter Zeit zwar gestiegen sei, für „die weitere Nutzung des Namens ergab sich aber kein einheitliches Bild“. „Fußball verbindet, das gilt für ein Team der E-Jugend genauso wie für die Männer-Nationalmannschaft, die das ganze Land repräsentiert und so bunt und vielfältig ist wie Deutschland selbst“, wird DFB-Präsident Bernd Neuendorf zitiert.

„Die Mannschaft“ ist Geschichte

„In ihr kann und soll sich jeder Fan wiederfinden. Umfragen und Analysen haben ergeben, dass der Name ‚Die Mannschaft‘ einen hohen Bekanntheitsgrad hat und besonders im Ausland Anerkennung findet. Da steht er für Werte wie Teamgeist und Erfolg. Fakt ist aber auch, dass er in Fankreisen hierzulande mitunter kritisch gesehen und emotional diskutiert wird”, so der Präsident weiter.

„Wir haben den Markennamen ‚Die Mannschaft‘ umfangreich analysiert und intensiv diskutiert. Die Meinungen gehen nicht nur bei den Fans auseinander, sondern auch innerhalb des DFB. Das ist ein deutliches Zeichen für die Polarisierung eines Namens, hinter dem sich doch eigentlich alle versammeln sollen“, sagte Alexander Wehrle, Aufsichtsratsvorsitzender der DFB GmbH & Co. KG.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ