Mbappé
Picture Alliance

Nur fünf Monate nach seiner Vertragsverlängerung soll Kylian Mbappé fest entschlossen sein, PSG zu verlassen und auch die Verantwortlichen sollen einem Wechsel gegenüber offen sein.


Ich werde bei Paris Saint-Germain bleiben, um gemeinsam Titel zu gewinnen!“, lautete das Treuebekenntnis, das der französische Superstar im Mai kurz nach seiner Vertragsverlängerung unter dem Jubel tausender Fans verkündete. Etwa fünf Monate später scheinen sich seine Pläne und das Verhältnis zum Verein drastisch geändert haben.

Wie unter anderem die „Marca“ berichtet, soll die Beziehung zwischen dem wertvollsten Spieler der Welt und PSG vollkommen zerrüttet sein. Grund dafür seien Versprechen des Vereins an den Spieler, die im Zuge der Vertragsverlängerung vereinbart wurden. An diese Versprechen habe sich der französische Hauptstadtklub allerdings nicht gehalten. Dabei geht es den Berichten zufolge insbesondere darum, dass der Verein nicht die Transfers umsetzen konnte, die zwischen beiden Parteien verabredet wurden.

Eine Trennung zwischen Spieler und Verein könnte nun sogar schon im Januar erfolgen. Nachdem die Bosse von PSG noch im Mai mit aller Kraft und großen finanziellen Anstrengungen einen Verbleib von Mbappé erwirken konnten, sollen auch sie nun einem Wechsel gegenüber offen sein. Die zentrale Bedingung sei jedoch, dass der 23-jährige nicht zu Real Madrid wechsele.

Mbappé mit schwierigem Verhältnis zu PSG-Kollege

Ein weiterer Grund für Mbappés drohenden Abschied soll das Verhältnis zu Teamkollege Neymar sein, das seit einiger Zeit massiv gestört ist. Selbst eine Aussprache zwischen den beiden Superstars konnte wohl keine Beschwichtigung herbeiführen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ