Picture Alliance

Zwei Jahre nach Beginn der Pandemie darf Eintracht Frankfurt seine Heimspiele wieder ohne Zulassungsbeschränkungen und mit voller Kapazität austragen.


Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier verkündete am Montag: Bereits zum Heimspiel gegen Greuther Fürth am 02. April entfallen alle Zulassungsbeschränkungen. Das bedeutet, dass die Eintracht auch zum Knaller in der Europa League gegen den FC Barcelona die Hütte voll machen darf.

Auch ein Geimpften-, Genenesenen- oder Getesteten-Nachweis ist für die Besucher*innen der Spiele nicht mehr notwendig. Volker Bouffier bestätigte auf Nachfrage von hr-Sport: „Es wird keinerlei Einschränkungen geben. Das gilt gegen Fürth und wir freuen uns auf ein Fußballfest vor vollem Haus gegen Barcelona“.

Zuletzt durften aufgrund der Beschränkungen lediglich 25.000 Fans zu den Spielen im Deutsche Bank Park. Zuletzt machten die Frankfurter Fans dann jedoch auch die Partien auf fremden Platz zu Heimspielen.

Zum Beispiel in Sevilla:
Eintracht Frankfurt Fans
Video: Eintracht-Fans feiern ihr Team nach dem 2:1-Sieg in Sevilla

Mit 2:1 konnte die Frankfurter Eintracht das Hinspiel im Achtelfinale der Europa League bei Betis Sevilla für sich entscheiden. Nach…

Alle Infos zu Eintracht Frankfurt gibt es auch hier:

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ