Eintracht Frankfurt Deutsche Bank Park
Picture Alliance

Als würden die Fans von Eintracht Frankfurt nicht so schon genug Dampf machen, hat die Stadt Frankfurt nun den Ausbau des Waldstadions bewilligt.


So soll die Kapazität des Stadions um 11.000 Stehplätze auf insgesamt 60.000 erweitert werden. Quick maths: Bisher passen 49.000 rein – und auch so machen die Fans, insbesondere bei internationalen Auftritten, schon ordentlich Dampf. Bei so vielen neuen Stehern dürfte das nur umso hexenkesseliger werden.

Im Rahmen des Heimspiels am Sonntag gegen Freiburg überreichte Frankfurts Sportdezernent Mike Josef (SPD) die Bauerlaubnis. „Baubeginn ist im Spätherbst, dann geht es wirklich los. Es freut mich wirklich sehr für die Stadt und für Eintracht Frankfurt“, sagte er.

Beim Verein ist man sehr glücklich darüber: „Wir haben einige Jahre dafür gekämpft, einen Stehplatzausbau hinzubekommen. Wir haben damals dafür gekämpft, dass es überhaupt Stehplätze noch gibt schon vor 18 Jahren – bei der Planung des Stadions. Jetzt haben wir ein weiteres großes Ziel erreicht“, so Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann.

Auch 49.000 Fans können schon was:
Fußball: Europa League, Eintracht Frankfurt - FC Barcelona, Viertelfinale, Hinspiel im Deutsche Bank Park. Frankfurt Fans zeigen ein Banner mit dem Konterfeit vom verstorbenen Ex-Spieler Jürgen Grabowski und ein Banner mit der Aufschrift "Auferstehen werden nur Götter".
Video: Eintracht-Fans widmen Grabowski Choreo gegen Barca

Die Eintracht-Fans machen im Jahrhundert-Spiel gegen den FC Barcelona von Anfang an Dampf – und erweisen ihrer Vereinslegende Jürgen Grabowski…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ