Eintracht Frankfurt, Eintracht
Picture Alliance

Erstmals seit 2014 wird Eintracht Frankfurt in der kommenden Spielzeit eine zweite Mannschaft stellen. Die Auswahl, die vor allem der U23 des Klubs Spielpraxis gewähren soll, wird nach der Genehmigung des Hessischen Fußballverbands in der Hessenliga starten.


Die Bayern, Borussia Dortmund oder der SC Freiburg haben sie bereits: eine zweite Mannschaft, die auf relativ hohem Niveau viel Spielpraxis für den Nachwuchs bietet. Zwar wird die Notwendigkeit dieser Teams in den traditionsreichen Ligen immer wieder hinterfragt. Für die Top-Klubs aus dem Oberhaus können sie aber einen langfristigen Unterschied machen.

Auf diesen hofft auch Eintracht Frankfurt. Die SGE beantragte die Neugründung einer zweiten Mannschaft. Der Hessische Fußballverband hat diesem Anliegen laut eines Statements der Adler stattgegeben. Starten darf die U23-Auswahl ab dem Sommer in der Hessenliga. „Für unsere weitere strategische Ausrichtung im Nachwuchsbereich und als Übergang zur Profimannschaft ist es wichtig, einen starken Unterbau zu haben“, so Sportvorstand Markus Krösche.

Frankfurt will sich als Anlaufstelle für Talente etablieren

Bis zur Saison 2013/14 hat Frankfurt bereits eine zweite Mannschaft unterhalten. Aufgrund mangelnder Aussichten wurde sie damals eingestellt. Die Zeiten haben sich aber geändert. Denn als Top-Klub in der Bundesliga hat sich die Eintracht vor allem als Ausbildungsklub für viele Youngster entwickelt. Damit sollen in Zukunft noch mehr hochveranlagte Spieler an den Main wechseln.

Für Krösche steht aber nicht nur die Eingliederung neuer Spieler im Vordergrund. Es sei „auch von hoher Bedeutung, dass junge Perspektivspieler aus der ersten Mannschaft, die noch nicht kontinuierlich zum Stammkader gehören, Spiel- und Wettkampfpraxis auf höchstmöglichem Niveau sammeln.“ Und genau diese Spieler sollen Frankfurt II künftig in noch höhere Gefilde bringen.

„Mit der Zustimmung sind nun die formellen Weichen gestellt, um die Nachwuchsförderung bei Eintracht Frankfurt weiter vorantreiben zu können. Hinsichtlich der künftigen Ausrichtung ist die Wiedereinführung einer zweiten Mannschaft ein Meilenstein für Eintracht Frankfurt.“ Auf die Jugend der Frankfurter muss man in Zukunft umso mehr ein Auge werfen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ