Picture Alliance

Eintracht Frankfurt hat am Dienstag mit Mario Götze den nächsten Neuzugang offiziell verkündet und der Transfer von Lucas Alario scheint auf der Zielgeraden zu sein. Doch damit nicht genug. Berichten zufolge sollen die Hessen den nächsten Ex-Dortmunder ins Visier genommen haben.


Eintracht Frankfurt arbeitet mit Hochtouren am Kader der neuen Saison. Nachdem Sportchef Markus Krösche bereits sechs externe Neuzugänge und zwei feste Verpflichtungen von den bisherigen Leihspielern Jens Petter Hauge und Kristijan Jakic verbuchen konnte, wurde am Dienstag der nächste Transfer perfekt gemacht – Mario Götze wird die Glasner-Mannschaft in der kommenden Saison unterstützen. Zudem soll sich der Wechsel von Lucas Alario zu den Hessen auf der Zielgeraden befinden. Doch allem Anschein nach, sind die zahlreichen Neuzugänge noch nicht genug. Berichten zufolge haben die Frankfurter bereits den nächsten Ex-Dortmunder ins Visier genommen. 

Frankfurt an Weigl dran

Wie die Frankfurter Rundschau berichtet, hat Julian Weigl das Interesse der Eintracht geweckt. Der Mittelfeldspieler wechselte 2020 von Borussia Dortmund zu Benfica Lissabon, plant nun aber angeblich den Verein wieder zu verlassen, um seine Chancen auf eine Nationalmannschaft-Rückkehr zu erhöhen. Bei den Portugiesen besitzt der 26-Jährige allerdings noch einen laufenden Vertrag bis 2024 und eine Ausstiegsklausel von 100 Millionen sei in seinem Arbeitspapier verankert. Bei „einer angemessenen Zahlung wären die Hessen aber im Geschäft“, heißt es. 

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ