Brentford v Newcastle United - Premier League - Brentford Community Stadium. Brentford's Christian Eriksen in action during the Premier League match at the Brentford Community Stadium, London. Picture date: Saturday February 26, 2022. See PA story SOCCER Brentford. Photo credit should read: Aaron Chown/PA Wire. RESTRICTIONS: EDITORIAL USE ONLY No use with unauthorised audio, video, data, fixture lists, club/league logos or "live" services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications. URN:65549131
Picture Alliance

Christian Eriksen spielte nach seinem Schicksalsschlag eine starke Saison bei Aufsteiger Brentford, hielt mit ihnen locker die Klasse. Nun scheint ein PL-Schwergewicht beim Dänen anzuklopfen.

Bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr brach Eriksen während des Spiels seiner Dänen gegen Finnland zusammen, bekam daraufhin einen Defibrillator implantiert. Zu diesem Zeitpunkt spielte er bei Inter Mailand. Die italienischen Behörden entschieden allerdings, dass er mit dem Implantat nicht mehr im Land spielen darf. Lange war unklar, ob Eriksen noch einmal professionell gegen einen Ball treten würde.

Im Januar 2022 gab der FC Brentford aus der Premier League Eriksen eine Chance und einen Vertrag bis Saisonende. Nun ist er wieder auf der Suche nach einem Verein – und könnte in der englischen Spitzenliga bleiben. Denn wie der „Sunday Mirror“ berichtet, habe man bei Manchester United ein Blick auf den 30-Jährigen geworfen.

Eriksen kennt sich in England aus

Dort beginnt im Sommer der neue Trainer Erik ten Haag mit seiner Arbeit. Dieser schaue nach Verstärkungen fürs Mittelfeld und möchte sein Budget nicht strapazieren. Eine Verpflichtung von Eriksen würde da durchaus Sinn ergeben, schließlich käme er durch seinen auslaufenden Vertrag ablösefrei.

Eriksen hat in England schon viel Zeit verbracht: 2013 kam er von Ajax Amsterdam zu den Tottenham Hotspur und entwickelte sich spätestens dort zum Weltklassespieler. 2020 folgte der Wechsel nach Italien, im Sommer 2021 die schweren gesundheitlichen Probleme und das beinahe Karriereaus. Mit einem Wechsel zu den Red Devils könnte diese aber wieder Fahrt kommen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ