Arturo Vidal
Picture Alliance

Arturo Vidal verlässt Inter Mailand ablösefrei und wechselt zu Flamengo in Brasilien. Für den Chilenen und ehemaligen Star des FC Bayern München ist es in der Spätphase seiner Karriere die Rückkehr nach Südamerika.


Nach 15 Jahren im europäischen Profifußball kehrt Arturo Vidal nach Südamerika zurück. Mit seinen 35 Jahren schließt er sich noch einmal dem brasilianischen Top-Klub Flamengo. „Heute ist ein Traum wahrgeworden, den ich mein ganzes Leben lang schon habe“, wie der Chilene über Instagram verkündet.

In diesem Sommer lief der Vertrag des robusten Mittelfeldspielers aus. Auch eine weitere Herausforderung in Europa wäre denkbar gewesen. Doch Vidal dürfte im Herbst seiner Karriere noch einmal ein ganz neues Kapitel aufschlagen wollen.

Vidal stellt wertvolle Ergänzung dar

Die Bilanz seiner titelreichen Laufbahn kann sich definitiv sehen lassen. Der 133-fache Nationalspieler absolvierte mehr als 360 Spiele in Deutschland und Italien und kann auch auf 82 Champions-League-Partien zurückblicken. Etliche Meistertitel und Pokalgewinne konnte er währenddessen feiern.

Die letzten zwei Jahre war Vidal für Inter Mailand aktiv, wo sein Vertrag in diesem Sommer auslief. In Rio de Janeiro soll er seinen neuen Klub wieder auf Kurs führen. Nach 16 Spielen befindet sich der Traditionsklub lediglich auf dem neunten Tabellenrang. In seinem neuen Team trifft der Chilene unter anderem auf den ehemaligen Bremer Diego.

Auch seine Frisuren waren ein Hingucker:


Co-Trainer ruft Arturo Vidal mit Irokesen-Geste zur Bank

Wenn das Stadion zu laut ist, um den passenden Einwechselspieler zur Bank zu rufen, müssen die Co-Trainer kreativ werden. Der…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ