Caiuby
Picture Alliance

Unerfreuliche Nachrichten aus Augsburg: Ex-Profi Caiuby sitzt in Untersuchungshaft. Der Grund: Wiederholte Gewaltdelikte.


Caiuby hat eine abwechslungsreiche und bewegte Karriere hinter sich: 2008 kam er nach Deutschland – zum VfL Wolfsburg. Von da an ging es ständig zu anderen Clubs, am meisten Impact hatte er beim FC Ingolstadt (2011-2014, 2021) und beim FC Augsburg (2014-2019). Dort wurde er suspendiert – er kam 2019 verspätet aus dem Winterurlaub nach Hause. Vergangene Saison stand der Brasilianer, der sich vor kurzem noch bei Regionalligist VfB Eichstätt fit hielt, in Griechenland bei AO Kavala unter Vertrag.

Gewaltdelikt in Augsburg

Auch wenn sein Talent unbestritten war: Disziplinlosigkeiten bremsten den Brasilianer immer wieder ein. Und nun auch neben dem Platz. Der noch 33-Jährige (wird am 14. Juli 34) sitzt nämlich in Untersuchungshaft.

Wie die „Augsburger Allgemeine“ berichtet, soll er am 26. Mai einen Mann im Augsburger Nachtleben ins Gesicht getreten haben. Nun wird gegen Caiuby wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Schon 2019 soll er einen Mann einen Kopfstoß und damit eine Gehirnerschütterung und eine Jochbeinprellung verpasst haben.

Das sind übrigens die neuen Augsburg-Trikots:

Trikot FC augsburg
FC Augsburg präsentiert Trikots für die kommende Saison

Der FC Augsburg hat die Trikots für die kommende Saison präsentiert. In diesen Shirts geht der Bundesligist in die neue…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ