Salihamidžić fc bayern
Picture Alliance

Mit Eric Maxim Choupo-Moting hat der FC Bayern scheinbar die Lewandowski-Nachfolge intern gelöst. Trotzdem laufen die Gerüchte über eine mögliche Stürmer-Verpflichtung auf Hochtouren. Ein Transfer von Harry Kane an die Säbener Straße wird zunehmend unwahrscheinlicher – kommt jetzt ein Spieler von Borussia Dortmund?


Das italienische Portal Calciomercato will erfahren haben: Der FC Bayern beschäftigt sich mit Youssoufa Moukoko! Der Vertrag des Youngsters von Borussia Dortmund läuft im kommenden Sommer aus, weswegen der Spieler ablösefrei nach München wechseln könnte.

Borussia Dortmund möchte mit dem 17-Jährigen unbedingt verlängern, doch die Verhandlungen waren zuletzt ins Stocken geraten.

BVB Moukoko Italien

Dortmunds Sportdirektor Sebastian Kehl zeigte sich im Interview mit Sport1 zuletzt zuversichtlich: „Wir sind seit geraumer Zeit in Gesprächen. Es ist wichtig für ihn zu wissen, dass er einen Verein hat, der auf ihn baut. Wir wollen weiter mit Mouki verlängern und die Geschichte weiterschreiben. Am Ende müssen aber natürlich auch ein paar andere Rahmenbedingungen stimmen.“

Verlässt Sané den FC Bayern?

Die Bundesliga ist in der Winterpause, doch die Gerüchte über mögliche Transfers kochen so langsam aber sicher hoch: Verlässt Leroy Sané den FC Bayern?

Das Portal fichajes.net berichtet: Real Madrid hat ein Auge auf Leroy Sané geworfen! Die Königlichen suchen einen Nachfolger für Marco Asensio, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft. Sané hat in den ersten beiden Gruppenspielen bei der Weltmeisterschaft zuletzt einen guten Eindruck hinterlassen.

Der FC Bayern hat bei der Personalie Sané aktuell jedoch keinen Druck: Das Arbeitspapier des DFB-Nationalspielers läuft in München noch bis 2025.

FC Bayern: Auch Musiala auf Reals Wunschliste?

Nach Informationen der Mundo Deportivo befindet sich auch Jamal Musiala auf der Transfer-Liste von Real Madrid. Der Youngster des FC Bayern sorgt aktuell mit der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Katar für Aufsehen – mit seinen starken Tempodribblings hat sich der 19-Jährige in das Blickfeld der ganz großen europäischen Vereine gespielt. DFB

FC Bayern Musiala DFB

Aber: Musialas Vertrag in München läuft noch bis 2026 – unwahrscheinlich, dass der Offensiv-Star bereits im kommenden Sommer wechseln wird. Sportvorstand Hasan Salihamidzic bezeichnete den 19-Jährigen zuletzt gegenüber Sky als „unverkäuflich“.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ