Picture Alliance

Nach der überraschenden Niederlage des FC Bayern in Augsburg werden aktuell wieder Transfergerüchte für den Winter lauter. Wechselt ein Spieler des FC Barcelona an die Säbener Straße?


Mehrere spanische Medien, darunter die Marca, berichten: Der FC Bayern München beschäftigt sich mit Pedri! Der 18-Jährige verdient sein Geld aktuell beim FC Barcelona und hat dort im Sommer einen Vertrag bis 2026 unterschrieben. Stolze Ausstiegsklausel: eine Milliarde Euro! Dass diese Summe kein Verein dieser Welt zahlen wird, ist den Katalanen durchaus bewusst, zu Gesprächen über einen möglichen Wechsel dürften sie angesichts der mehr als ungemütlichen finanziellen Lage des Klubs bei einem passenden Angebot jedoch durchaus sein.

Das Bayern-Interesse an Pedri ist nicht neu: Bereits im vergangenen Sommer sollen sich die Münchner nach dem Spieler erkundigt haben, doch er entschied sich zunächst für einen Verbleib in der spanischen Liga. Die Spanische Sportzeitung as berichtet jedoch, dass der FC Bayern bereits im kommenden Winter ein konkretes Angebot für den Spieler auf den Tisch legen möchte. Wir dürfen also gespannt bleiben.

Medien: FC Bayern will Bundesliga-Star verpflichten!

Italienische Medien berichten: Der FC Bayern hat ein Auge auf einen Verteidiger von Borussia Mönchengladbach geworfen.

Die Gazzetta dello Sport berichtet: Der FC Bayern hat sich in Mönchengladbach nach Ramy Bensebaini erkundigt! In den vergangenen fünf Pflichtspielen gegen den Rekordmeister erzielte der 26-Jährige starke vier Treffer – kein Wunder also, dass seine Auftritte das Interesse der Münchner geweckt haben. Sein Vertrag bei der Borussia läuft noch bis 2023, er dürfte den Verein jedoch bei einer passenden Ablösesumme wohl im kommenden Sommer verlassen.

In München würde der Algerier auf der linken Abwehrseite auf Alphonso Davies treffen, der sich in den vergangenen Jahren zum absoluten Stammspieler entwickelt hat. Mit Omar Richards steht zudem ein vielversprechender Youngster als Backup bereit und auch Lucas Hernández könnte im Notfall auf der linken Seite einspringen. Gut möglich jedoch, dass die Münchner Ramy Bensebaini auch noch ein wenig offensiver einsetzen möchten.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ