AS Monaco
Picture Alliance

Als wäre das Vorrunden-Aus mit der deutschen Nationalmannschaft bei der WM nicht schon genug gewesen, folgte heute für FC Bayern-Keeper Manuel Neuer die nächste Schock-Nachricht: Im Skiurlaub zog sich der 36-Jährige einen Bruch des Unterschenkels zu! Damit wird der Torwart in dieser Saison voraussichtlich kein Spiel mehr absolvieren. Holen die Münchner jetzt Alexander Nübel zurück?


Aus dem Krankenhaus meldete sich Neuer per Instagram bei seinen Fans: „Hey Leute,
was soll ich sagen, das Jahresende hätte auf jeden Fall besser laufen können… Während ich meinen Kopf beim Skitourengehen freibekommen wollte, habe ich mir einen Unterschenkelbruch zugezogen. Die gestrige OP ist sehr gut verlaufen. Vielen Dank an das Ärzte-Team! Es schmerzt allerdings zu wissen, dass die aktuelle Saison für mich beendet ist.“

Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn äußerte sich auf der Homepage des Vereins zu dem Vorfall: „Die Nachricht von Manuels Verletzung hat uns alle schockiert. Wir werden ihm zur Seite stehen und ihn auf seinem Weg zu seinem Comeback begleiten. Er wird auch diese schwere Verletzung meistern und so stark wie zuvor auf den Platz zurückkehren.“

Auch Sportvorstand Hasan Salihamidžić zeigte sich besorgt: „Dass Manuel so einen Unfall hatte, ist fürchterlich, und natürlich sind alle unsere Gedanken bei ihm. Ich habe gestern und heute mit ihm gesprochen, die OP verlief bestmöglich. Manuel wird jede Unterstützung erhalten. Er ist eine starke Persönlichkeit und wird zurückkommen. Ich wünsche ihm alles Gute, er kann sich auf den FC Bay

Kehrt Alexander Nübel jetzt zum FC Bayern zurück?

Bayerns zweiter Torwart Sven Ulreich musste Neuer in dieser Saison bereits diverse Male vertreten und machte seine Sache ordentlich. Trotzdem geistern nun Rückhol-Gerüchte über Alexander Nübel durch das Internet. Sein Berater hat sich nun zu den Berichten geäußert.

Gegenüber dem Sender Sky sagte Nübel-Berater Stefan Backs am Samstag: „Bevor Alexander oder ich etwas dazu sagen, müssen sich die Bayern erstmal mit Monaco auseinandersetzen.“ Ein Dementi klingt definitiv anders!

Nübel ist noch bis 2025 vertraglich an den FC Bayern gebunden, schloss eine Rückkehr jedoch zuletzt aus, weil er sich nicht hinter Neuer auf die Bank setzen wolle. Nun hätte er zumindest für ein halbes Jahr die Chance auf den Stammplatz zwischen den Pfosten…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ