Hasan Salihamidžić vom FC Bayern
Picture Alliance

Marc Roca ist seit zwei Jahren beim FC Bayern München, spielt bis dato allerdings keine Rolle im Nagelsmann-Team. Im Sommer strebt der Spanier einen Wechsel an. Ein Abnehmer könnte Berichten zufolge aus der Bundesliga kommen. 


Die Verantwortlichen des FC Bayern München arbeiten weiter auf Hochtouren am Kader der neuen Saison. Im Mittelpunkt steht nach wie vor Superstar Robert Lewandowski. Der Stürmer wird seinen bis 2023 datierten Vertrag nicht verlängern. Allerdings ist nicht klar, ob er den Klub bereits in diesem Sommer oder erst nach Vertragsende verlassen wird. Bei einem seiner Mitspieler scheint sich diese Frage bald zu klären. 

Die Rede ist von Marc Roca. Der Spanier wechselte im Oktober 2020 für neun Millionen Euro zu den Bayern und galt lange Zeit als großes Talent. Doch den hohen Ansprüchen konnte er in seinen zwei Jahren nicht gerecht werden. Bis zuletzt kam er nie über die Rolle des Ergänzungsspieler hinweg. Mittlerweile ist der ehemalige U21-Europameister 25 und längst erwachsen. 

Bayern-Abschied immer wahrscheinlicher

Seit geraumer Zeit wird daher spekuliert, dass er die Bayern in diesem Sommer verlassen wird. Nun verdichten sich die Anzeichen. Denn wie Sport1 meldet, soll Eintracht Frankfurt bereits bei dem Spanier angefragt haben. Der frischgebackene Euro-League-Sieger rüstet sich demnach für die anstehende Champions League auf und dabei soll man Roca ins Visier genommen haben. Kontakt zwischen beiden Teams soll es allerdings noch nicht gegeben haben. 

Der Spanier bestritt in der abgelaufenen Spielzeit lediglich 13 Pflichtspiele, wovon er nur vier von Beginn an absolvierte. Gegen Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Marcel Sabitzer und Corentin Tolisso hatte er oftmals das Nachsehen. Sein Arbeitspapier ist noch bis 2025 datiert, ein Wechsel in näherer Zukunft wird aber immer wahrscheinlicher.  

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ