FC Bayern Nagelsmann
Picture Alliance

Spätestens seit seinem Traumtor bei der WM 2018 sollte der Franzose Benjamin Pavard jedem Fußballfan ein Begriff sein. Als Spieler vom VfB Stuttgart machte sich der Defensivspezialist mit seinem Volley unsterblich und wurde nach dem Turnier prompt vom FC Bayern verpflichtet. Dort könnte seine Zeit nun vorbei sein – zumindest wenn es nach den beiden Madrider Top-Klubs Real und Atlético geht…


In der laufenden Saison läuft es für den Franzosen im Bayern-Dress noch nicht rund. Seinen Stammplatz hat er verloren und auch wenn er auf dem Platz war, machte er eher selten eine gute Figur. Aus spanischen Medien ist schon länger von dem Interesse Reals und Atléticos zu hören. Ob ein Wechsel in diesem Winter stattfinden kann, ist jedoch fraglich.

Wie „Sky“ wissen will, werde der deutsche Rekordmeister Pavard „natürlich nicht abgeben“. Was im Sommer transfertechnisch möglich ist, sei allerdings noch nicht entschieden. Pavards Schicksal steht und fällt wohl mit seiner Leistung in der anstehenden Rückrunde.

FC Bayern-Star Pavard zu Real? Czichos nach Chicago!

Schlechte Neuigkeiten für Köln-Trainer Steffen Baumgart: Laut eines Berichts der Bild wechselt einer seiner absoluten Leistungsträger nach Chicago: Rafael Czichos!

Laut des Berichts verliert Baumgart ausgerechnet seinen Abwehr-Chef Rafael Czichos an den MLS-Klub Chicago Fire – und das eine Woche vor Rückrundenstart! Der 31-Jährige soll laut des Berichts schon lange von einem Wechsel in die USA träumen und dem Transfer bereits zugestimmt haben.

In Köln läuft nun die Suche nach einem passenden Nachfolger auf Hochtouren. Zwar befinden sich mit Timo Hübers, Luca Kilian, Jorge Meré und Cava Cestic noch vier Innenverteidiger im Kader, es ist aber davon auszugehen, dass die Kölner noch einmal auf der Position auf dem Transfermarkt zuschlagen werden.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ