Nagelsmann FC bayern
Picture Alliance

Wilde Gerüchte aus Spanien: Verlässt Julian Nagelsmann nach nur einem Jahr den FC Bayern München und wechselt nach Spanien?


Die Onda Fútbol berichtet: Real Madrids Präsident Florentino Pérez hat ein Auge auf Julian Nagelsmann geworfen! Die Vereinsspitze soll aktuell eher unzufrieden mit der Arbeit von Trainer Carlo Ancelotti sein und möchte sich für die Zukunft gerne neu aufstellen. Im Sommer sollen junge Topstars wie Erling Haaland und Kylian Mbappé zu den Königlichen wechseln – zusätzlich soll mit Nagelsmann ein frischer Trainer kommen.

Bereits zu seiner Zeit bei der TSG Hoffenheim war Nagelsmann mit Real in Verbindung gebracht worden und bestätigte in der Sport Bild die Gerüchte: „Ich habe gesagt, dass es zu dem Zeitpunkt keinen Sinn macht. Es wären nur drei Wochen bis zum Trainingsauftakt gewesen, ich konnte kaum Spanisch. Das hätte weder meinem noch dem Anspruch von Real genügt.“

Dass Nagelsmann bereits im kommenden Sommer nach Madrid wechselt, ist jedoch äußert unwahrscheinlich. Der 34-Jährige möchte in München zunächst den einen oder anderen Titel feiern, ehe sein Weg zu einem anderen Verein führt.

Bericht: FC Bayern nimmt Ajax-Talent ins Visier

Trotz der Aussicht auf zwei große Titel läuft beim FC Bayern momentan nur wenig rund. Um Verstärkungen für die kommende Spielzeit wird Julian Nagelsmann deshalb nicht herumkommen. Als Kandidaten dafür hat der Rekordmeister Ajax-Talent Ryan Gravenberch ins Visier genommen.

Die nähere Zukunft bringt beim FC Bayern einige Umbrüche mit sich. Auf der Suche nach frischem Wind für die Mannschaft tauchen vermehrt Gerüchte um vielversprechende Youngster auf, die den Weg an die Säbener Straße finden sollen. Gerade das Interesse um Ryan Gravenberch dürfte dabei besonders überzeugend sein. Der 19-Jährige bringt nicht nur die nötige Qualität mit, sondern wäre auch recht einfach zu haben.

Sein Vertrag bei Ajax Amsterdam ist noch bis 2023 gültig. Direkt in Kontrakt treten dürfen die Bayern mit dem Spieler deshalb nicht. Doch laut Informationen des niederländischen Telegraaf, hat sich das Management des Mittelfeld-Allrounders rund um Berater Mino Raiola bereits mit den Münchenern zusammengesetzt. Dabei kam dem deutschen Tabellenführer unter anderem zu Ohren, dass Gravenberch keine Verlängerung bei Ajax plant und deshalb ein Verkauf im kommenden Sommer angestrebt wird.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ