Picture Alliance

Beim FC Bayern München schreitet die Kaderplanung und die Suche nach neuen vielversprechenden Talenten weiter voran. Berichten zu Folge soll der Rekordmeister seine Fühler auf die Insel ausgestreckt haben und dort den 20-Jährigen Michael Olise, aktueller Spieler von Cristal Palace, ins Visier genommen haben. 


Beim FC Bayern München scheint es, als würde sich das Mittelfeld in der kommenden Saison neu aufstellen. Demnach soll die Zukunft von Marcel Sabitzer nach nur einem Jahr bereits ungewiss sein. Zudem gilt ein Verbleib vom französischem Nationalspieler Corentin Tolisso über den Sommer hinaus als höchst unwahrscheinlich. Folglich intensiviert der Rekordmeister seine Bemühungen um neue Transfers. 

Bei der Suche nach neuen Mittelfeldakteuren soll der FC Bayern München seine Fühler auf die Insel ausgestreckt haben. Wie die britische Sun berichtet, beschäftigt sich der Rekordmeister aktuell mit Michael Olise. Der Youngster wechselte erst im vergangenen Sommer vom Zweitligisten FC Reading zu Christal Palace nach London. Nun könnte der junge Franzose vor einem weiteren großen Schritt in seiner Karriere stehen. Doch die Bayern sind nicht alleine im Rennen um Olise. Demnach seien unter anderem FC Chelsea als auch Arsenal London an einer Verpflichtung des 20-Jährigen interessiert, wodurch die Ablöse immens in die Höhe getrieben wird. Aktuell beläuft sich sein Marktwert auf 18 Millionen Euro. Durch seinen bis 2026 datierten Vertrag sowie das weitreichende Interesse von der Insel, wird sich die Ablöse aber sicherlich in deutlich höheren Sphären bewegen.  

Michael Olise ist im Mittelfeld zuhause und kann dort viele Positionen bekleiden. In der laufende Spielzeit bestritt der Youngster 19 Partien und erzielte dabei zwei Tore. Eine herauszuhebende Qualität des jungen Franzosen sind seine Standards, die in der Vergangenheit bereits für Aufsehen gesorgt haben. Aufgrund der starken Konkurrenz im Poker um Olise, scheint eine Verpflichtung der Bayern allerdings unwahrscheinlich. Neben dem jungen Franzosen hat der Rekordmeister unter anderem noch Ryan Gravenberch von Ajax Amsterdam auf dem Wunschzettel.  

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ