Picture Alliance

Das gestrige Heimspiel des FC Bayern gegen Union Berlin war ein ganz Besonderes: Mit 1.935 Bundesliga-Spielen in der Vereinsgeschichte überholte der deutsche Rekordmeister Werder Bremen und sicherte sich die alleinige Bestmarke.


Bisher hatte Werder Bremen die Statistik lange angeführt, doch durch den Abstieg in der vergangenen Saison war klar, dass die Bayern sich während dieser Saison den Rekord schnappen werden – gegen Union Berlin war es nun soweit. Auf Platz drei der Rangliste befindet sich mit dem Hamburger SV ein Klub, der seine Spiele mittlerweile ebenfalls eine Liga tiefer austrägt – der HSV kam in seiner Geschichte auf bisher 1866 Partien im deutschen Oberhaus.

Auf Platz vier befindet sich mit 1859 Spielen der VfB Stuttgart, der aktuell gegen den Abstieg aus der Bundesliga kämpft. Borussia Dortmund folgt erst auf Platz fünf mit einem Spiel weniger: 1858 Partien haben die Gelb-Schwarzen bisher auf dem Buckel.

Alles zum FC Bayern und der Bundesliga hörst du auch hier:

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ