Picture Alliance

Lange Zeit sah es danach aus, als würde Sergiño Dest im Sommer 2020 zum FC Bayern München wechseln. Am Ende entschied sich der damals 19-Jährige allerdings für eine Unterschrift beim FC Barcelona. Aus dem Blickfeld des deutschen Rekordmeisters ist der ehemalige Ajax-Profi jedoch nie gerückt – ein Transfer nach München könnte nun doch noch zustande kommen.


Der spanische Journalist Gerard Romero meldet: Der FC Bayern habe erneut bei den Katalanen nachgefragt, ob ein Transfer von Sergiño Dest nach München zu realisieren sei. Laut des Berichts sei ein Wechsel des US-Amerikaners sogar schon im Winter ein realistisches Szenario. Vielleicht stellt er sich bei seiner Vorstellung in München ein wenig geschickter an, als damals im Camp Nou:

Im Gegenzug könnten zwei Münchner in Barcelona landen: Gerard Romero berichtet, dass sowohl Marc Roca als auch Corentin Tolisso von ihren Beratern den Barca-Verantwortlichen angeboten wurden. Beide wurden in den vergangenen Wochen immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht, da ihre Spielzeit sich unter Julian Nagelsmann zuletzt eher in Grenzen hielt.

Holt Nagelsmann weiteren Bundesliga-Star zum FC Bayern?

Mit Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano holte Julian Nagelsmann bereits zwei wichtige Spieler von seinem alten Arbeitgeber RB Leipzig nach München – laut aktuellen Medienberichten könnte schon bald der nächste große Name folgen.

Das spanische Portal Don Balon berichtet: Der FC Bayern hat ein Auge auf Leipzigs Christopher Nkunku geworfen! Der Offensivspieler sorgt in der aktuellen Bundesligasaison für Furore – vor allem der Auftritt am vergangenen Wochenende gegen Hertha BSC wurde europaweit gefeiert.

Das Problem der Münchner: Auch die Konkurrenz hat den Spieler mittlerweile auf dem Schirm. So soll zum Beispiel Manchester City ein Angebot in Höhe von 47 Millionen Euro vorbereiten, um Nkunku im Winter in die Premier League zu holen, obwohl die Citizens mit Raheem Sterling, Jack Grealish, Ferran Torres und Riyad Mahrez auf den Flügeln bereits stark besetzt sind.

Ob der FC Bayern angesichts solcher Ablösesummen im Rennen um Nkunku dabei bleiben kann, darf zumindest bezweifelt werden – bei einem möglichen Verkauf von Kingsley Coman könnte der Transfer jedoch durchaus zu stemmen sein.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ