FC Barcelona
Picture Alliance

Die sportliche Krise beim FC Barcelona geht weiter: Nach dem 1:1 gegen Granada beträgt der Rückstand auf Real Madrid mittlerweile 17 Punkte. Doch auch finanziell ist der Traditionsklub extrem angeschlagen. Im Sommer sollen nun vor allem ablösefreie Spieler verpflichtet werden – der auslaufende Vertrag eines Stars des FC Bayern könnte da genau zur richtigen Zeit kommen.


Das Portal El Nacional, dem eine große Nähe zu den Katalanen nachgesagt wird, will erfahren haben: Der FC Barcelona hat ein Auge auf Bayern-Verteidiger Niklas Süle geworfen! Trainer Xavi soll als großer Fan des Innenverteidigers gelten, dessen Vertrag im Sommer ausläuft.

Für die Katalanen könnte jedoch ein weiteres Angebot für Süle zum Problem werden: Auch Newcastle United möchte Süle gerne im Sommer verpflichten – das berichtet die Bild.

Die Zukunft des Bayern-Verteidigers ist aktuell vollkommen offen, zuletzt sagte der 26-Jährige gegenüber der SZ: „Wenn beide Seiten zu dem Schluss kommen, dass es weiterhin miteinander passt, würde ich alles daransetzen, hierzubleiben. Wenn man aber merkt, dass das von einer Seite nicht mehr ganz so gesehen wird, kann es auch sein, dass ich sage: Ich bin ablösefrei und wage noch mal was Neues.“

Laut des Berichts fordert Süle im Falle einer Verlängerung ein Jahresgehalt von zehn Millionen Euro von den Münchnern, was die Verantwortlichen zum Nachdenken gebracht haben soll. In Newcastle könnte der Abwehrspieler die Summe wahrscheinlich ohne Probleme verlangen – ein weiterer Faktor, der für einen Wechsel in die Premier League spricht.

Spielertausch zwischen Barca und dem FC Bayern?

Das spanische Portal Don Balon berichtet: Der FC Bayern München möchte einen neuen Versuch starten, Sergino Dest zu verpflichten! Bereits im vergangenen Jahr war das Interesse des deutschen Rekordmeisters an dem US-Amerikaner an die Öffentlichkeit geraten. Damals entschied sich der 20-Jährige für einen Wechsel von Ajax Amsterdam zu den Katalanen.

Laut des spanischen Medienberichts sei der FC Bayern nun jedoch bereit, stolze 30 Millionen Euro für den Spieler auf den Tisch zu legen, was den mit großen Geldsorgen kämpfende FC Barcelona zum Nachdenken gebracht haben soll.

Die spanische Zeitung Sport geht sogar noch einen Schritt weiter und bringt den FC Bayern mit weiteren Spielern der Katalanen in Verbindung: Auch nach Frenkie de Jong, Pedri und Marc-André ter Stegen sollen sich die Münchner in Barcelona erkundigt haben. Sehen wir also bald einen Wechsel vom FCB zum FCB?

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ