Frappart Stephanie Ref
Picture Alliance

Die französische Schiedsrichterin Stéphanie Frappart wird am Donnerstag Geschichte schreiben: Sie wird die erste Unparteiische sein, die jemals ein Spiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer gepfiffen hat. Ihr Debüt feiert sie bei der Partie Deutschland gegen Costa Rica.


Bereits im Vorfeld hatte Pierluigi Collina, der aktuelle Schiedsrichterchef der FIFA, betont: „Sie verdienen es, dabei zu sein, weil sie konstant sehr gute Leistungen erbringen.“ Dass Frappart nun ihr erstes Spiel bekommt, freut Collina besonders: Es sei der Beweis dafür, „dass die Qualität und nicht das Geschlecht“ zählt, so der 62-Jährige weiter.

Die 38-Jährige Stéphanie Frappart ist auf der großen Fußballbühne alles andere als unbekannt: Sie hatte bereits als erste Frau eine Partie der französischen Ligue 1, der UEFA Champions League und der WM-Qualifikation gepfiffen – nun folgt also ihr erstes Spiel bei einer WM-Endrunde. Die Brasilianerin Neuza Back sowie die Mexikanerin Karen Diaz Medina werden Frappart am Donnerstag an der Seitenlinie assistieren.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ