Die Weltmeisterschaft in Katar 2022 wirft ihre großen, langen Schatten bereits voraus und wie vermutlich alle (Sport-) Redaktionen beschäftigen auch wir uns mit vielen Fragen rund um diese in der Kritik stehende Winter-WM im Wüstenstaat. Und das nicht erst seit heute oder gestern. Bereits vor über einem Jahr war uns klar, dass FUMS diese WM 2022 nicht in gewohnter Art und Weise wird bespielen können. Zu viele Gründe sprechen gegen ein rauschendes Fußballfest, das wir sorglos abfeiern könnten. Aber wie reagieren? Wie den Spagat schaffen zwischen kritischer Coverage, Haltung und der wirtschaftlichen Notwendigkeit, mit Vermarktungs- und Werbeeinnahmen Geld verdienen zu müssen, um den ganzen Apparat am Laufen zu erhalten?

Wir möchten euch an unseren Gedanken teilhaben lassen. Wir möchten transparent sein und wir möchten, dass ihr besser nachvollziehen könnt, warum FUMS was macht und warum FUMS wie handelt. Deshalb findet ihr an dieser Stelle den FUMS-Redaktionsticker. Regelmäßig geupdatet mit Gedanken, Diskussionen und Gesprächen unseres Teams. Hier werden Perspektiven sichtbar, die ihr hinter den gewohnten Inhalten vielleicht nicht sofort seht. Hier wird es Richtungswechsel geben, anvisierte Formate werden begraben, bevor sie das Licht der Internetwelt erblicken und hier wird hoffentlich deutlich, was so eine Weltmeisterschaft in Katar auch für ein Fußballmagazin, für eine Fußballplattform wie die unsere bedeutet. Viel Spaß beim Lesen, beim Teilhaben und wenn ihr mögt – Feedback, Anregungen und Co. jederzeit erwünscht!

FUMS-Redaktions-Ticker: Katar-WM-Update

13. Mai 2022
Heute kam diese Meldung bei uns rein: „Recherche von TV-Sendern: Katar-Hotels lehnen homosexuelle Gäste ab„. Das ist natürlich alles so mit Ansage und wenig überraschend. Dieses Beispiel ist für FUMS eigentlich die Blaupause unseres generellen WM-Problems: Unser Team steht zu 1000% für das Gegenteil dieser vom dortigen System gelebten Haltung und gleichzeitig dürfen genau solche Missstände nicht auch noch den Rest dieses wunderbaren Sports ruinieren. Memo an uns als Medium: LGBTQI-Community zur WM gesondert unterstützen und nochmal mehr pushen als sonst! (lk)

06. Mai 2022
Übrigens: Bevor die Männer-WM im Winter beginnt, haben wir zunächst einmal die Frauen-EM im Sommer vor der Nase. Geht natürlich gerne unter und wird ggf. sogar komplett vergessen. Bei uns auch nicht übergroß auf dem Radar gewesen bisher, jetzt aber schon. Die Frauen-EM wird bei FUMS natürlich gecovered und es ist wirklich an der Zeit, dass unsere Berichterstattung dazu mindestens so groß und umfangreich wird, wie die bei einer Männer EM oder WM. Fußball ist Fußball. Dass Männer-Fußball stärker wahrgenommen wird und vermeintlich mehr interessiert, liegt eben zu einem Teil auch an der medialen Präsenz des bislang oft unterrepräsentierten Frauen-Fußballs. (cs)

_______________

23. April 2022
Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass nur 10,3% der Befragten sich auf die WM freuen, nur 2,4% wollen die Spiele im TV verfolgen. Autor Harald Lange stellt eine spannende Frage in seinem Artikel zum Thema: „Oder werden einige von uns die WM heimlich schauen und gar nicht darüber sprechen?“ Wird Fußball der neue Playboy, den man an der Kasse zwischen die Sport Bild und die Fernsehzeitung klemmt, damit es keiner mitbekommt und den man natürlich nur wegen der tollen Artikel liest? (tp)

_______________

01. April 2022
Was darf eigentlich Satire, fragt man sich, wenn Infantino im Rahmen der WM-Gruppen-Auslosung den Animateur macht und mit „Ich zähl bis Drei, dann ruft ihr alle KATAR“ zur Stimmungseskalation aufruft. Die Gruppenauslosungen selbst gerieten bei all dem Zirkus deutlich in den Hintergrund, der vierte deutsche Gegner steht bisher noch nicht einmal fest. Fest steht aber: Verbessert hat sich die Situation abseits der Auslosung nicht. Da hilft auch kein Maskottchen, das aussieht wie das kleine Gespenst von Ottfried Preußler nach einem Besuch im Berghain. (tp)

_______________

24. MÄRZ 2022
Thomas Müller auf DFB-PK: „Auch in Deutschland gibt’s Menschenrechtsverletzungen.“ –– Achso, dann ist ja alles nur halb so schlimm, dass die WM in Katar ausgetragen wird. Ernsthaft: Wir sitzen hier und wissen gerade auch nicht mehr so recht weiter. Sollten sich Fußballprofis äußern, wenn am Ende Aussagen dabei rauskommen, die die Realität derart verzerren? Mensch, Müller! 😞 (dh)

23. MÄRZ 2022
Das Thema WM 2022 wird unsere nächsten Monate bestimmen, da kommt viel Content auf uns zu. Einiges davon betrifft direkt unsere Coverage. Anderes nicht. Sky-Kommentator Frank Buschmann schreibt auf Twitter, was viele von uns denken. Aber einfach wegschauen, wegbleiben, nicht berichten – kann auch keine Lösung sein, da sind wir uns sicher (tp)

____________

23. MÄRZ 2022
Redaktionssitzung. Wie soll dieser Ticker hier künftig aussehen? Bilden wir nur ab, was durch unsere Köpfe geht mit Blick auf die FUMS-Jahresplanung? Vielleicht wollt ihr an dieser Stelle aber auch mehr lesen zur WM?! Ein Ticker, der aktuelle Themen und FUMS-Interna bündelt für einen bunten Content-Strauß? Wir sind uns uneinig, werden es hier aber vermutlich ein wenig abwechslungsreicher gestalten. (cs)
________________

01. MÄRZ 2022
FIFA und UEFA reagieren auf den Angriffskrieg in der Ukraine und schließen Russland von allen Wettbewerben aus. Russland tobt: „Diskriminierend!“ … IS KLAR! 🤮 (lk)

________________

⚠️ 03. MÄRZ 2022 ⚠️
ALLES ON HOLD! Beim Redaktionsmeeting stellen wir das komplette Thema WM-Coverage & WM-Planung auf den Kopf. Prominente Stimmen & Zitate zum Thema „Katar“ einholen? In der aktuellen Situation in der Ukraine? No Way. Gerade wissen wir nicht viel, aber dass wir DAS nicht machen werden, wissen wir. (lk)

________________

28. FEBRUAR 2022
Aus aktuellem Anlass: FUMS SPIELTAGSSPENDE ohne Augenzwinkern! Dafür mit doppelter Unterstützung: Unser Partner FC AUGSBURG spendet – EINTRACHT FRANKFURT verdoppelt. Wunderbare Aktion! Wohin die Kohle in dieser speziellen Situation geht, ist eh klar. (lh)

________________

⚠️ 24. FEBRUAR 2022 ⚠️
Unter Präsident Putin beginnt Russland einen Angriffskrieg auf die Ukraine und erschüttert damit Europa und die Weltgemeinschaft. WHAT THE FUCK?! Wir sind gelähmt und ohnmächtig und entscheiden umgehend, die Frequenz unserer humoristischen Inhalte massiv runterzufahren. Jetzt ist nicht die Zeit für Fußball und Humor. (all)

________________

15. FEBRUAR 2022
Es geht schleppend voran mit dem WM-Thema. Zu viele, vermeintlich wichtigere Themen sprengen das Vorhaben, fokussiert voranzukommen. Bald sind WM-Playoffs! 📆 ⏰ Schon mal ein paar Moderator*innen, Sportler*innen, Promis anfunken, ob sie sich bei FUMS zur WM äußern mögen? Kein Thema. Eine erste Shortlist gibt es auch schon. Aber Rebranding-Prozess des FUMS-Logos, Weiterentwicklung von FUMS & GRÄTSCH, Onboarding zwei neuer fester Mitarbeiter*innen, Struggle & Optimierung diverser Website-Topics sind harte Showstopper. (lk)

________________

28. JANUAR 2022
WOW! Wir sind erleichtert …. ein bisschen. Die Frage, wie wir dieses spezielle Turnier angehen können mit einer Balance aus kritischer Betrachtung ohne den kompletten Verzicht an der Freude, hat uns schon ziemlich gewurmt… (lk)
________________

22. JANUAR 2022
Die Entscheidung, die WM in Katar auch kritisch zu bespielen, steht. Wir wollen und können uns man kritisch beleuchtet, beginnt schließlich nicht erst mit dem Eröffnungsspiel, sondern weit vorher. Erstes Format: Eine WM-Zitat-Rubrik, um Menschen zu Wort kommen lassen, die genau so zwiegespalten sind, wie wir selbst: Wie denkst du über die WM in Katar und (warum) bist du innerlich auch so zerrissen bei dem Thema? Zweites Format: Fokus auf relevante Menschenrechtsorganisationen. Wir stellen Institutionen & Vereine vor, die rund um dieses Turnier gute, wichtige Arbeit leisten. (cs)
________________

12. JANUAR 2022
Frohes neues Jahr! 🚀 Und frohes neues Redaktionsmeeting. Thema erneut: Die bevorstehende WM. Wir wollen alle Perspektiven abbilden und kommunizieren, nur wie? Es braucht Formate, die sich deutlich vom regulären Humor-Content abheben. Es rattert in unseren Köpfen… (all)
________________

DEZEMBER 2021
Die Entscheidung, die WM in Katar auch kritisch zu bespielen, steht. Wir wollen und können uns dem Fußballgeschehen nicht komplett entsagen – dies ist allein aus wirtschaftlichen Gründen für uns nicht möglich – aber wir sind fest entschlossen, auch Raum und Bühne auf FUMS zu öffnen für Gegner*innen dieses Turniers. Für Menschen, die diese WM verurteilen oder sich mit ihrem Wort gegen die Begleitumstände lehnen, um Prostest kundzutun. Um gehört zu werden. (tp)
________________

OKTOBER 2021
Nächstes Jahr WM. Und was machen wir? Wäre gut, sich dem Thema langsam aktiv zu widmen, oder? „Alle mal Gedanken machen die Tage und dann sprechen wir nächste Woche wieder dazu.“ Super Plan für jede*n, die/der Prokrastination liebt. (all)
________________

SEPTEMBER 2021
Die weltweite Pandemie und ihre Auswirkungen sind (immer noch) zu spüren. Klar ist: Finanziell profitieren nur die Wenigsten. So sind auch wir betroffen von sinkenden Einnahmen und großer Unsicherheit im Finanzsektor. Uns ist klar: Die umstrittene WM in Katar wird die Situation für uns im nächsten Jahr sicher nicht besser machen. Gretchenfrage: Normale FUMS Coverage mit der Chance auf möglichst normale Vermarktungseinnahmen – oder WM-kritische FUMS-Coverage verbunden mit der hohen Wahrscheinlichkeit, nicht im Ansatz die normalen Erlöse zu erzielen, weil potenzielle Partner ausbleiben? It’s a trap. (lk)
________________

JULI 2021
Die Europameisterschaft 2020 neigt sich dem Ende zu und wir blicken nach vorne: „Nächstes Jahr ist direkt schon WM“ – „Dann aber im Winter. Und in Katar.“ „Das wird ne ganz spezielle Nummer, da können wir den Fußball nicht einfach abfeiern.“ Einheitliches Köpfe-Nicken. Zustimmung. Und unser interner Kickoff zum Thema WM 2022. Wie covered ein Fußballmagazin eine Weltmeisterschaft, die mehr Anlässe zur Kritik gibt als zur Freude? (all)

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ