Gianni Infantino FIFA Fußball
Picture Alliance
  • News
FUMS Magazin » News » Hat der Fußball bald Nettospielzeit und eine neue Abseitsregel?

Hat der Fußball bald Nettospielzeit und eine neue Abseitsregel?

Das IFAB trifft sich am Wochenende und könnte entscheiden, dass der Fußball bald nicht mehr 90 Minuten rollt. Auch Stürmer könnten von neuen Regeln profitieren.


„Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten“, soll Sepp Herberger einst gesagt haben. Letzteres steht nun offenbar mehr denn je zur Debatte. Denn wie die spanische „Marca“ berichtet, soll beim am Wochenende stattfindenden IFAB-Treffen über ebendiese Spielzeit diskutiert werden.

Konkret soll das International Football Association Board (IFAB), das die allgemeingültigen Fußballregeln der FIFA berät und festlegt, in Erwägung ziehen, Fußballspiele ab 2024 nur noch mit Nettospielzeit vonstatten gehen zu lassen. Heißt konkret: Ähnlich wie im Hand- oder Basketball wird die Zeit bei Spielpausen angehalten.

Von den 90 Minuten Bruttominuten werden in der Bundesliga heutzutage beispielsweise im Schnitt nur 53:19 effektiv Fußball gespielt (laut fussballdaten.de). Das soll dem FIFA-Boss Gianni Infantino dem Bericht zufolge nicht passen. Ausgedehnte Torjubel würden darüber hinaus so ebenfalls unterbunden werden. Und auch die Abseitsregel soll revolutioniert werden.

Wird der Fußball ganz anders?

So könnte in Zukunft erst dann Abseits gepfiffen werden, wenn sich kein relevantes Körperteil mehr auf einer Linie mit dem letzten Verteidiger befindet. Einen Schritt im Abseits stehen ist dann gar nicht mehr so leicht. So sollen Angreifer deutlich bessere Chancen haben, sich vom Abwehrspieler zu lösen und Vorsprung aufzubauen.

Damit zusammenhängend soll auch festgelegt werden, wann ein Ball von einem verteidigenden Spieler absichtlich gespielt wird und damit das Abseits aufhebt: Möglichkeiten der Ballabgabe, Tempo des Balles, Blick auf das Spielgerät und auch die Körperkoordination sollen dort als Kriterien verfeinert werden.

Weitere mögliche Regeländerungen laut Bericht:

  • Schon ab Juli 2023: Verstrichene Zeit während Torjubel wird in die Nachspielzeit gepackt
  • Torhüter dürfen beim Elfmeter den Schützen nicht mehr ablenken

Jetzt sag Du doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert